The Temptations feiern den Motown

Lesedauer: 3 Min
 Die „Temptations“ feiern den Motown-Sound nicht nur in Paris, sondern auch auch in Ravensburg.
Die „Temptations“ feiern den Motown-Sound nicht nur in Paris, sondern auch auch in Ravensburg. (Foto: Clemens Fantur)
Schwäbische Zeitung

Motown, der Sound, der in die Hüften geht und die Seele wärmt, feiert Jubiläum. „The Temptations“ haben mit Welthits wie „My Girl“, „Papa was a rolling stone“ oder „Treat her like a Lady“ diesen Sound geprägt und sind mit über 100 Millionen verkaufter Schallplatten zu Legenden geworden.

Am Samstag, 19. Oktober, um 20 Uhr kommt „The Temptations Review feat. Glenn Leonard, Joe Herndon, GC Cameron“ laut Veranstaltungsankündigung auf ihrer „60 Jahre Motown – Platinum Hits Tour 2019“ in das Konzerthaus in Ravensburg, um mit den Fans dieses Jubiläum zu feiern.

Glenn Leonard ist seit 1975 Leadsänger der Temptations und hat mehr als zehn Alben mit der Supergroup produziert. 2013 wurde er in die „R&B Music Hall of Fame“ aufgenommen. Mit Joe Herndon (Bass) sowie G.C. Cameron (Tenor) stehen drei original Sänger im Line-Up beziehungsweise elf Musiker auf der Bühne. Die Liste an Gold- und Platinauszeichnungen sowie Grammy Awards der „Emperors of Soul“ ist schier unerschöpflich. Schon 1999 wurden die Temptations in die „Vocal Group Hall of Fame“ aufgenommen und gelten bis heute als die beste amerikanische Soulband aller Zeiten.

The Temptations sind laut Veranstalter unweigerlich mit dem legendären „Motown Label“ aus Detroit, Michigan verbunden. Daneben erlangten in der Hitfabrik viele Stars wie Marvin Gaye, Stevie Wonder, The Supremes, The Miracles oder The Jackson 5 mit Michael Jackson Weltruhm. Was heute quasi Show-Standard ist - eine pfiffige Bühnen-Choreografie - sollte mit den „Temptations“ ab Mitte der 1960er-Jahre zum Lehrstück angehender Popstars werden.

Keine Gruppe vorher war in diesem Maße innovativ und durch ähnlich coole Tanz- und Showeinlagen aufgefallen. Das unverwechselbare Markenzeichen der „Temp’s“ jedoch wurde ihr ausgefeilter, mehrstimmiger Falsett- und Satzgesang. Der Begriff „Boygroup“ war geboren. Über drei Jahrzehnte dominierte die Gruppe so die Soul-Charts rund um den Globus. Nur Michael Jackson hat diese Erfolge jemals übertroffen. Bis heute wird die Musik der Temptations überall im Radio sowie in den Diskotheken gespielt. Ihr Motown-Sound ist aktueller denn je. Retro Style, New Soul, Funk und Disco Groove haben die Charts erobert, doch die Wurzeln dieses Trends führen zurück zu den „Temptations“.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen