Telefon und Internet funktionieren seit Freitagabend wieder

Lesedauer: 2 Min

Vier Tage lang fielen in weiten Teilen der Ravensburger Altstadt und darüber hinaus Internet und Telefon aus.
Vier Tage lang fielen in weiten Teilen der Ravensburger Altstadt und darüber hinaus Internet und Telefon aus. (Foto: Felix Kästle/dpa)
Online-Redakteurin

Vier Tage hat es gedauert, dann hatten die Bewohner der Ravensburger Altstadt wieder Telefon und Internet. Die Deutsche Telekom habe die Störung am späten Freitagabend beheben können, teilte eine Unternehmenssprecherin am Montag mit.

Mehrere Erdkabel waren bei Spülbohrungen rund um die Altstadt beschädigt worden, darunter Telekommunikationskabel und ein Stromkabel. Das Thema Strom war schnell erledigt: Betroffen waren laut TWS nur fünf Häuser, denen am Vormittag der Saft ausging. Bis zum Nachmittag waren sie wieder am Stromnetz. Telefon und Internet fielen dagegen von Montagabend bis Freitagabend in Ravensburgs Zentrum aus – laut Telekom in einem „großen Gebiet rund um die Straßen Am Kohleberg, Obere Breite und Herrenstraße plus weitere 20 bis 30 Straßen“. Seit Mittwochmittag saßen Telekom-Mitarbeiter vor dicken „Kabelbäumen“ und verbanden in mühevoller Kleinarbeit jede einzelne Kabelfaser miteinander. Umschaltungen gab es in der Zwischenzeit keine.

Betroffen waren unter anderem das Amtsgericht und das Hotel Residenz Zum Muke. „Bei uns ist Land unter“, klagte am Donnerstag ein Mitarbeiter des Hotels in der Ravensburger Herrenstraße. Die Mitarbeiter konnten nicht wie gewohnt E-Mails lesen, Buchungen empfangen oder EC-Kartenzahlungen tätigen – was eine „massive Mehrarbeit“ bedeutete.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen