TC Ravensburg steigt in die Oberliga auf

Die erste Damenmannschaft des TC Ravensburg darf sich über den Aufstieg in die Oberliga freuen (von li.): Sara Erenda, Elena Rie
Die erste Damenmannschaft des TC Ravensburg darf sich über den Aufstieg in die Oberliga freuen (von li.): Sara Erenda, Elena Rief, Annika Hepp, Angelina Wachter, Trainer Stefan Raschke, Anne Heim und Angelika Sidorov. (Foto: TC Ravensburg)
Schwäbische Zeitung

Nachdem bereits die Seniorenmannschaften auf eine äußerst erfreuliche Saison zurückblicken können, krönten die aktiven Mannschaften zum Abschluss der Verbandsspiele die Saisonbilanz des TC Ravensburg. Allen voran die erste Damenmannschaft, die den Aufstieg in die Oberliga in überzeugender Manier geschafft hat. Auch die erste Herrenmannschaft hat sich in einer spielstarken Gruppe den dritten Platz erspielt.

Mit einer Ausnahme konnten damit bei drei Aufstiegen auf Verbandsebene alle Aktiven- und Seniorenmannschaften ihre Klassen behaupten. Der erneute Aufstieg der ersten Damenmannschaft aus der Verbandsliga in die Oberliga war zu keiner Zeit gefährdet. Verstärkt durch die Neuzugänge Sara und Lea Erenda sowie Angelina Wachter verlor das Team um Mannschaftsführerin Elena Rief in vier Begegnungen nur zwei Einzel und ein Doppel. Zur letzten Partie traten die Gegnerinnen des TV Reutlingen nicht mehr an. Damit wurde das angestrebte Saisonziel mit Bravour gemeistert. Neben den genannten Spielerinnen trugen Annika Hepp, Anne Heim, Angelika Sidorov, Michelle Bader, Nadine Heeb und Julia Fuchs mit ihren makellosen Einzelbilanzen zu diesem Erfolg bei.

Erste Herrenmannschaft spielt vorne mit

Die neu formierte zweite Damenmannschaft um Jessica Topel erspielte sich in der Bezirksstaffel mit drei Siegen bei zwei Niederlagen einen beachtlichen zweiten Platz. Lange spielte die erste Herrenmannschaft in ihrer Verbandsliga-Gruppe vorne mit. Erst mit der Niederlage gegen den späteren Aufsteiger aus Künzelsau war der Traum vom Aufstieg geplatzt und es folgte ersatzgeschwächt eine knappe 4:5-Niederlage am letzten Spieltag gegen die TA VfL Sindelfingen 3. Mit drei Siegen und zwei Niederlagen hat das Team um Kilian Fetzer mit den Neuzugängen Nathan Eugster und Levin Til Müller sowie Alexander Grabher, Jens Stumpf, Maximilian Schipke und Mattia Mauta einen hervorragenden dritten Tabellenplatz erspielt.

Etabliert in der Bezirksliga haben sich die Herren 2. Mit drei Siegen und zwei Niederlagen gegen den Aufsteiger des TV Biberach-Hühnerfeld und den Zweiten TC Berkheim erspielte sich die Mannschaft um Mirko Ehret den dritten Platz.

Meist gelesen in der Umgebung

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen