TC Ravensburg steht vor dem Aufstieg

Lesedauer: 2 Min

Der TC Ravensburg steht vor dem Aufstieg.
Der TC Ravensburg steht vor dem Aufstieg. (Foto: Colourbox)
Sportredakteur

Alle Spieltermine, die Ergebnisse sowie die Tabellen gibt es unter www.wtb-tennis.de.

Beide Mannschaften haben ihre bisherigen vier Saisonspiele gewonnen. Am Sonntag um 10 Uhr kommt es in der Tennis-Verbandsliga der Frauen zum Topspiel um den Aufstieg in die Oberliga. Die Spielerinnen des TCR gehen mit einer leicht besseren Bilanz in die Begegnung gegen den Verfolger TC Tübingen II.

Mit 4:0 Punkten und einem Matchverhältnis von 28:8 geht Ravensburg in das wohl entscheidende Spiel um den Aufstieg in die Oberliga. Der Tabellenzweite Tübingen II hat zwar ebenfalls 4:0 Punkte, allerdings nur ein Matchverhältnis von 22:14. Während der TCR gegen Leingarten (9:0), Herrenberg (7:2), Zuffenhausen und Fellbach (je 6:3) meist souverän durchsetzte, tat sich Tübingen schwerer. Zwar steht auch ein 7:2-Sieg gegen Herrenberg zu Buche, doch gegen Fellbach, Zuffenhausen und Balingen gab es jeweils nur einen 5:4-Erfolg.

Ravensburg um Annika Hepp, Elena Rief, Lena Kempter sowie die im Einzel noch ungeschlagenen Verena Jöchle, Anne Heim und Michelle Bader geht daher leicht favorisiert in die Begegnung gegen Tübingen. Spielbeginn auf der Anlage auf St. Christina ist am Sonntag um 10 Uhr.

Zur gleichen Uhrzeit starten auch die TCR-Spieler in der Verbandsliga gegen die SV Böblingen II. Nach dem Erfolg am vergangenen Wochenende in Schwenningen hat Ravensburg (2:2) den Klassenerhalt in der Tasche. Mit einem Sieg gegen den Tabellennachbar aus Böblingen (2:3) könnten sich die Ravensburger um Alexander Grabher, Kilian Fetzer und Andreas Schneiderhan erstmals in dieser Saison eine positive Bilanz holen.

Alle Spieltermine, die Ergebnisse sowie die Tabellen gibt es unter www.wtb-tennis.de.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen