TC Ravensburg schafft den Klassenerhalt

Lesedauer: 4 Min

Der TC Ravensburg (oben von links Maximilian Schipke, Kilian Fetzer und Alexander Grabher, vorne von links Andreas Schneiderhan
Der TC Ravensburg (oben von links Maximilian Schipke, Kilian Fetzer und Alexander Grabher, vorne von links Andreas Schneiderhan und Jens Stumpf) bleibt in der Verbandsliga. (Foto: privat)
Schwäbische Zeitung
Sportredakteur

Normalerweise beginnen Tennisspiele ab der Verbandsliga aufwärts mindestens auf drei Plätzen. Doch die Spielerinnen des TC Ravensburg konnten am Sonntag in Fellbach nur auf zwei Plätzen anfangen. Bei einer Sechsermannschaft sorgt das für einen langen Tag – der allerdings mit dem vierten Sieg im vierten Spiel zu Ende ging. Die Männer des TCR sicherten sich zwei Spieltage vor dem Saisonende den Klassenerhalt.

Frauen-Verbandsliga: Beim Gastspiel beim TEV R.W. Fellbach standen den Ravensburgern nur zwei Plätze zur Verfügung. Um 10 Uhr hatte die Begegnung am Sonntag begonnen, erst nach 18 Uhr war sie zu Ende. Für die TCR-Spielerinnen hatte sich der lange Tag allerdings gelohnt. Sie gewannen mit 6:3, behaupteten die Tabellenführung und stehen nun vor dem Topspiel gegen den ebenfalls noch ungeschlagenen TC Tübingen II am Sonntag um 10 Uhr auf der Anlage auf St. Christina. In Fellbach sorgten Elena Rief, Verena Jöchle, Anne Heim und Michelle Bader für eine 4:2-Führung nach den Einzeln. Im Doppel machten Annika Hepp und Michelle Bader sowie Verena Jöchle und Anne Heim den Auswärtssieg perfekt.

Verbandsliga: Die Ravensburger Tennisspieler haben zwar mit dem Aufstieg nichts zu tun – seit Sonntag allerdings auch nichts mehr mit dem Abstieg. Durch den 6:3-Erfolg beim TC Schwenningen sicherte sich der TCR die Ligazugehörigkeit für die kommende Saison. Mit zwei Siegen und zwei Niederlagen können die Ravensburger von den beiden noch sieglosen Vereinen TC Schwenningen und Sportfreunde Schwendi II (jeweils 0:4) nicht mehr überholt werden. Verstärkt mit Axel Held von den Herren 50 führte Ravensburg nach den Einzel durch Siege von Alexander Grabher, Kilian Fetzer, Andreas Schneiderhan und Axel Held mit 4:2. Diese vier gewannen auch in den Doppeln.

Herren-30-Oberliga: Der TC Bad Waldsee muss auch einen Spieltag vor Ende der Saison um den Klassenerhalt bangen. Das Heimspiel am Sonntag gegen den TC Laupheim verloren die Bad Waldseer mit 4:5 – das letztlich entscheidende dritte Doppel verloren die Bad Waldseer Erwin Real und Thorsten Lehmann gegen die Laupheimer Frank Welser und Christian Stolz mit 5:10 im Match-Tiebreak. In der Tabelle liegt Bad Waldsee knapp vor dem TSV Denkendorf. Am letzten Spieltag, am 22. Juli, müssen die Oberschwaben am besten hoch beim TC Kusterdingen (2:2)gewinnen oder auf eine – am besten hohe – Niederlage Denkendorfs gegen Laupheim hoffen.

Damen-30-Verbandsliga: Auf Kurs Aufstieg sind dagegen die Spielerinnen des TC Bad Waldsee. Die letztjährige Damenmannschaft, die in dieser Saison in der Damen-30-Verbandsliga spielt, gewann auch das vierte Saisonspiel. Nach dem 8:1 gegen den TSV Plattenhardt steht der TC nach wie vor ungeschlagen auf Platz eins. Nur Carmen Rost an Position zwei verlor ihre Begegnung. Mit einem Sieg im letzten Saisonspiel am Sonntag um 10 Uhr zu Hause auf der Anlage am Stadtsee gegen den TC Grün-Weiß Köngen kann Bad Waldsee die Meisterschaft in der Verbandsliga und den Aufstieg in die Oberliga perfekt machen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen