Tabellenführer Heimenkirch kassiert die erste Niederlage

Lesedauer: 7 Min
Durch den 4:1-Sieg über den TSV Heimenkirch hat der SV Oberzell (hier Marcel Heinrich im Duell mit TSV-Torwart Hakan Alagöz) in
Durch den 4:1-Sieg über den TSV Heimenkirch hat der SV Oberzell (hier Marcel Heinrich im Duell mit TSV-Torwart Hakan Alagöz) in der Tabelle zum Spitzenreiter aufgeschlossen. (Foto: Rolf Schultes)
Klaus Eichler

TSV Meckenbeuren – TSV Eschach 4:4 (0:2) – Tore: 0:1 Niklas Rummler (9.), 0:2 Max Bröhm (44.), 1:2 Jan Mathis (52.), 1:3 Florian Locher (53.), 2:3 Michael Huber (73. Foulelfmeter), 2:4 Bröhm (73.), 3:4 Philipp Schana (86.), 4:4 Manuel Müller (90.) – Schiedsrichter: Daniel Dosch

SV Achberg – SG Argental 2:2 (1:1) - Tore: 1:0 Nico Pfersich (8.), 1:1 Daniele Zamarco (29.), 1:2 Christoph Kugel (77.) , 2:2 Matthias Dingler (90. +1, Eigentor) - Besonderes Vorkommnis: Gelb-Rote Karte für Christoph Kugel (SG, 89.) - Schiedsrichter: Özer Karslioglu

SV Seibranz – TSV Ratzenried 1:1 (0:0) – Tore: 1:0 Robin Scheerer (54. Foulelfmeter), 1:1 Skai Reutlinger (77.) - Schiedsrichter: Michael Braunger

SV Oberzell – TSV Heimenkirch 4:1 (1:0) – Tore: 1:0 Marcel Heinrich (35.), 1:1 Dennis Griebel (61.), 2:1 Fabio Maucher (66. Foulelfmeter), 3:1 Felix Tremmel (79.), 4:1 Lennart Pohl (86.) - Schiedsrichter: David Kaiser

VfL Brochenzell – SV Mochenwangen 1:0 (1:0) – Tor: Musan Baran (38.) - Schiedsrichter: Michael Speh

SV Bergatreute – SG Kißlegg 2:1 (0:0) – Tore: 0:1 Tobias Krug (56.), 1:1 Jacob Dörr (64.), 2:1 Philipp Kloos (73.) - Schiedsrichter: Daniel Maier

FC Leutkirch – SV Fronhofen 0:1 (0:0) – Tor: Lukas Heinz (82.) - Schiedsrichter: Alessandro Winter

SV Kressbronn – TSG Bad Wurzach 1:0 (0:0) – Tor: Luka Föger (57.) - Schiedsrichter: Andreas Staiger

SV Beuren – SV Maierhöfen-Grünenbach 2:0 (1:0) – Tore: 1:0 Florian Albrecht (24.), 2:0 Marcel Schneider (59.) - Schiedsrichter: Ingo Grieser

Der SV Oberzell wurde für Spitzenreiter TSV Heimenkirch am 9. Spieltag zum Stolperstein. Es setzte die erste Niederlage dieser Bezirksligasaison. Mit 4:1 fiel diese zudem überaus deutlich aus. Heimenkirch führt die Tabelle aber weiterhin an, vor den punktgleichen SV Beuren und SV Oberzell. Düster sieht es am Tabellenende bei der SG Kißlegg aus, die auch beim SV Bergatreute nichts Zählbares holte.

Der SV Oberzell legte gegen den TSV Heimenkirch los wie die Feuerwehr, der Spitzenreiter konnte sich nach fünf Minuten bei Torhüter Hakan Alagöz bedanken, der die Null zweimal festhielt. Mit zunehmender Spieldauer kam Heimenkirch besser in die Partie. Simon Lang traf in der 29. Minute allerdings nur den Pfosten. Sechs Minuten später dann die verdiente Führung für Oberzell. Ein Pass in die Schnittstelle verlängerte Felix Tremmel mit der Hacke, Marcel Heinrich vollendete zur 1:0-Führung. „Schon da konnte man erkennen, das Oberzell mehr wollte“, sagte TSV-Trainer Daniel Feistle. Zwar schaffte Dennis Griebel in der 61. Minute den Ausgleich, von dem sich Oberzell aber nicht beeindrucken ließ. Fabio Maucher stellte mit einem Strafstoß zum 2:1 (66.) den alten Abstand wieder her und Felix Tremmel setzte mit dem 3:1 (79.) dem Oberzeller Spiel die Krone auf. Für den 4:1-Endstand (86.) sorgte Lennart Pohl. „Oberzell hat verdient gewonnen, war hungriger auf den Sieg, frischer im Kopf und immer ein Schritt schneller“, sagte TSV-Coach Feistle. „Wir haben heute das umgesetzt, was wir uns vorgenommen haben“, sagte Oberzells Trainer Thomas Gadek.

Mit einem 2:0-Sieg gegen den SV Maierhöfen-Grünenbach hat der SV Beuren zum Spitzenreiter aufgeschlossen. Es war eine zähe Angelegenheit. Erst als Florian Albrecht nach einem Querpass von Kai Hermann zum 1:0 einnetzte, erspielte sich Beuren Chance um Chance. Für die Entscheidung sorgte Marcel Schneider mit dem 2:0. „Heute zählen nur die drei Punkte“, sagte Beurens Coach Patrick Mayer. „Wir hätten viel cleverer spielen müssen.“

Der FC Leutkirch bleibt zu Hause alles andere als ein Macht, unterlag dem SV Fronhofen mit 0:1. Torschütze war Lukas Heinz acht Minuten vor dem Ende. „Leutkirch hatte über neunzig Minuten keine Torchance“, sagte Fronhofens Trainer Gerhard Schmitz, „es war ein verdienter Sieg.“ Auch der SV Kressbronn gewann mit dem knappsten aller Ergebnisse, nämlich 1:0, gegen die TSG Bad Wurzach. Für Kressbronn traf Luka Föger in der 57. Minute. „Mit der momentanen Personaldecke bin ich mit dem Ergebnis mehr als zufrieden“, sagte Kressbronns Trainer Oliver Wittich.

Aufsteiger TSV Ratzenried blieb mit einem 1:1 beim SV Seibranz auch im siebten Spiel in Folge ohne Niederlage. Der Punkt auswärts dürfte sich für die Mannschaft von Trainer Markus Steidle wie ein Sieg anfühlen. Robin Scheerer brachte Seibranz mit einem Strafstoß kurz nach der Pause mit 1:0 in Führung. Den Punktgewinn für Ratzenried fuhr Skai Reutlinger mit dem 1:1-Endstand (77.) ein.

„Das war heute ein dreckiger 1:0-Sieg“, meinte Trainer Rolf Weiland vom VfL Brochenzell nach dem knappen Sieg gegen den SV Mochenwangen. „Es war seit Langem unser schlechtestes Spiel. Aber egal, wir haben die Punkte.“ Das Spiel wurde durch einen Strafstoß durch Musan Baran in der 38. Minute entschieden.

„Wer dreimal mit zwei Toren Vorsprung führt, der kann am Ende mit einem Punkt nicht zufrieden sein“, sagte Philipp Meißner, Trainer des TSV Eschach, nach dem 4:4 beim TSV Meckenbeuren. „Wir sind am Ende einmal mehr an unserer Unerfahrenheit gescheitert.“ Niklas Rummler und Max Bröhm schossen eine 2:0-Pausenführung. heraus. Als Jan Mathis nach dem Wechsel auf 1:2 verkürzte, stellte Florian Locher mit dem 3:1 den alten Abstand wieder her. Nach dem 2:3 durch Michael Huber per Strafstoß, erhöhte Bröhm auf 4:2. Für den Meckenbeurener Ausgleich sorgten Philipp Schana und Manuel Müller.

„Wir konnten die Abwärtsspirale nicht stoppen“, sagte Michael Riechel, Trainer vom SV Achberg, nach dem glücklichen 2:2 gegen die SG Argental. Ein Eigentor des Argentalers Mattias Dingler per Kopf in der Nachspielzeit sorgte noch für einen Achberger Punktgewinn. Nico Pfersich brachte Achberg früh in Führung, aber Daniele Zamarco vor der Pause und Christoph Kugel nach dem Wechsel drehten das Spiel zu Gunsten der SG. In Unterzahl – Kugel musste mit Gelb-Rot vom Feld – schaffte es die SG aber nicht, den Vorsprung über die Zeit zu retten.

Die Talfahrt der SG Kißlegg hält nach einer 1:2-Niederlage beim Aufsteiger SV Bergatreute an. Für Bergatreute war es der dritte Sieg in Folge, für Kißlegg die achte Niederlage im neunten Spiel. Bergatreute geriet nach einer torlosen ersten Hälfte durch Tobias Krug mit 0:1 (56.) in Rückstand. „Wir hätten es heute leichter haben können“, sagte SV-Coach Norbert Badstuber. Das 1:1 (64.) durch Jacob Dörr war letztendlich der Dosenöffner. Den 2:1-Siegtreffer (73.) steuerte Philipp Kloos bei.

Weiter geht es am Sonntag (15 Uhr): TSG Bad Wurzach – TSV Meckenbeuren, TSV Eschach – FC Leutkirch, SV Fronhofen – SV Bergatreute, SG Kißlegg – SV Seibranz, TSV Ratzenried – SV Achberg, SG Argental – VfL Brochenzell, SV Mochenwangen – SV Oberzell, TSV Heimenkirch – SV Beuren, SV Maierhöfen-Grünenbach – SV Kressbronn.

TSV Meckenbeuren – TSV Eschach 4:4 (0:2) – Tore: 0:1 Niklas Rummler (9.), 0:2 Max Bröhm (44.), 1:2 Jan Mathis (52.), 1:3 Florian Locher (53.), 2:3 Michael Huber (73. Foulelfmeter), 2:4 Bröhm (73.), 3:4 Philipp Schana (86.), 4:4 Manuel Müller (90.) – Schiedsrichter: Daniel Dosch

SV Achberg – SG Argental 2:2 (1:1) - Tore: 1:0 Nico Pfersich (8.), 1:1 Daniele Zamarco (29.), 1:2 Christoph Kugel (77.) , 2:2 Matthias Dingler (90. +1, Eigentor) - Besonderes Vorkommnis: Gelb-Rote Karte für Christoph Kugel (SG, 89.) - Schiedsrichter: Özer Karslioglu

SV Seibranz – TSV Ratzenried 1:1 (0:0) – Tore: 1:0 Robin Scheerer (54. Foulelfmeter), 1:1 Skai Reutlinger (77.) - Schiedsrichter: Michael Braunger

SV Oberzell – TSV Heimenkirch 4:1 (1:0) – Tore: 1:0 Marcel Heinrich (35.), 1:1 Dennis Griebel (61.), 2:1 Fabio Maucher (66. Foulelfmeter), 3:1 Felix Tremmel (79.), 4:1 Lennart Pohl (86.) - Schiedsrichter: David Kaiser

VfL Brochenzell – SV Mochenwangen 1:0 (1:0) – Tor: Musan Baran (38.) - Schiedsrichter: Michael Speh

SV Bergatreute – SG Kißlegg 2:1 (0:0) – Tore: 0:1 Tobias Krug (56.), 1:1 Jacob Dörr (64.), 2:1 Philipp Kloos (73.) - Schiedsrichter: Daniel Maier

FC Leutkirch – SV Fronhofen 0:1 (0:0) – Tor: Lukas Heinz (82.) - Schiedsrichter: Alessandro Winter

SV Kressbronn – TSG Bad Wurzach 1:0 (0:0) – Tor: Luka Föger (57.) - Schiedsrichter: Andreas Staiger

SV Beuren – SV Maierhöfen-Grünenbach 2:0 (1:0) – Tore: 1:0 Florian Albrecht (24.), 2:0 Marcel Schneider (59.) - Schiedsrichter: Ingo Grieser

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen