SZ startet Leseprojekt für Grundschüler

Lesedauer: 2 Min

Schulleiter und Lehrer, die am Projekt interessiert sind, können unter der Telefonnummer 0751/2955 2000 oder per E-Mail an vertrieb@schwaebische.de weitere Informationen anfordern oder gleich ihre Klassen für eine Teilnahme vormerken lassen.

Die „Schwäbische Zeitung“ bietet unter dem Namen „Wir lesen – junior“ für das Schuljahr 2018/19 ein neues Leseförderungsprojekt für Schüler im Landkreis Ravensburg an. Die Aktion richtet sich an Leseanfänger der dritten und vierten Klassen von Grundschulen.

„Wir lesen – junior“ wird im Landkreis Ravensburg von den Technischen Werken Schussental und der Kreissparkasse Ravensburg unterstützt. Das Konzept basiert auf der gesicherten Erkenntnis, dass Zeitungslesen die Lese- und Medienkompetenz, aber auch weitere Schlüsselkompetenzen von Kindern und Jugendlichen deutlich positiv beeinflusst.

Alle Schüler und Lehrer werden mit modernen, aktuellen Unterrichtsmaterialien versorgt und bekommen im November und Dezember sechs Wochen lang täglich die „Schwäbische Zeitung“ in die Schule geliefert. Zuvor werden die Lehrer der teilnehmenden Klassen in einem dreistündigen Intensiv-Seminar anhand praktischer Beispiele in die Methodik von „Wir lesen – junior“ eingeführt.

Neben der täglichen Einbeziehung der Zeitung in den Unterricht recherchieren die Schüler auch für ein ausgewähltes Projektthema, über das sie dann im Lokalteil der Zeitung mit Wort und Bild berichten dürfen.

Schulleiter und Lehrer, die am Projekt interessiert sind, können unter der Telefonnummer 0751/2955 2000 oder per E-Mail an vertrieb@schwaebische.de weitere Informationen anfordern oder gleich ihre Klassen für eine Teilnahme vormerken lassen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen