Stele am Ravensburger Hofgut wird offiziell eingeweiht

 Bürgermeister Dirk Bastin (l.) und Achim Geisbauer, Geschäftsführer der HKPE Hofkammer Projektentwicklung GmbH, haben die Stele
Bürgermeister Dirk Bastin (l.) und Achim Geisbauer, Geschäftsführer der HKPE Hofkammer Projektentwicklung GmbH, haben die Stele eingeweiht. (Foto: d-werk)
Externer Leser-Inhalt

Die hier veröffentlichten Artikel wurden von Vereinen und Veranstaltern, Kirchengemeinden und Initiativen, Schulen und Kindergärten verfasst. Die Artikel wurden von unserer Redaktion geprüft und freigegeben. Für die Richtigkeit aller Angaben übernimmt schwäbische.de keine Gewähr.

Von 2015 bis 2020 entstand in der Ravensburger Weststadt in drei Bauabschnitten nach überzeugendem architektonischen Gesamtkonzept das Wohngebiet am Hofgut. Rund 300 Menschen genießen dort das Wohnen im Grünen und das Leben in der Stadt. Um den Namen des Wohngebiets dauerhaft präsent zu halten und die Namensherkunft näher zu erläutern, wurde jüngst eine Stele installiert. Achim Geisbauer, Geschäftsführer der HKPE Hofkammer Projektentwicklung GmbH, und Ravensburgs Baubürgermeister Dirk Bastin haben diese jetzt offiziell eingeweiht.

Die rund drei Meter hohe Stele in hochwertiger Corten-Stahl-Optik fügt sich harmonisch in die Umgebung ein. Neben Informationen zum Wohngebiet und zur Herkunft des Namens „Hofgut“ verdeutlicht die Stele auch, dass man an vielen Stellen des Wohngebiets wunderbare Aussichten genießen kann. Dafür zeigt der obere Abschluss das konturgefräste Alpenpanorama. Platziert wurde die Stele so, dass Ansicht und Aussicht stimmig zueinander passen.

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Persönliche Vorschläge für Sie