Stau nach Unfall in der Schussenstraße

Lesedauer: 2 Min
 Wegen der Reinigungsarbeiten kam es bis etwa eine Stunde lang zu Beeinträchtigungen im Einmündungsbereich.
Wegen der Reinigungsarbeiten kam es bis etwa eine Stunde lang zu Beeinträchtigungen im Einmündungsbereich. (Foto: Symbol: dpa)
Schwäbische Zeitung

Wegen ausgelaufenem Dieselkraftstoff nach der Kollision eines Autos mit einem Arbeitsanhänger ist es am Donnerstag kurz vor 15 Uhr in der Ravensburger Schussenstraße zu erheblichen Verkehrsbeeinträchtigungen gekommen.

Wie die Polizei mitteilt, verlor der Fahrer eines Kleinlastwagens, der mit dem Arbeitsanhänger in Richtung Wangen unterwegs war, kurz vor der Abzweigung in die Gartenstraße das angehängte Fahrzeug, weil bei diesem die Deichsel brach. Der Anhänger geriet nach links auf die Gegenfahrspur und prallte dort gegen einen entgegenkommenden Daimler. Bei der Kollision wurde ein auf dem Anhänger montiertes Dieselaggregat, das an eine Reinigungsanlage angeschlossen war, stark beschädigt.

Der enthaltene Dieselkraftstoff und das Wasser der Anlage verteilten sich auf der Fahrbahn und wurden von mehreren nachfolgenden Fahrzeugen in der Schussenstraße verteilt, sodass nach der Unfallaufnahme umfangreiche Säuberungsarbeiten der Fahrbahn nötig waren. Der Schaden, der durch den Unfall entstand, wird auf etwa 8000 Euro geschätzt. Wegen der Reinigungsarbeiten kam es bis etwa 16 Uhr zu Beeinträchtigungen im Einmündungsbereich.

Meist gelesen in der Umgebung

Mehr zum Thema

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen