Spätes Tor rettet Oberzell einen Punkt

Lesedauer: 6 Min

Anderson Gomes dos Santos (links, gegen Felix Widmann) holte mal wieder für seinen SV Oberzell die Kohlen aus dem Feuer.
Anderson Gomes dos Santos (links, gegen Felix Widmann) holte mal wieder für seinen SV Oberzell die Kohlen aus dem Feuer. (Foto: Christian Metz)
Schwäbische Zeitung
Christian Metz

Die U23 des FV Ravensburg hat im Landesliga-Derby beim SV Oberzell die Revanche für die Niederlage im Hinspiel verpasst. In der 90. Minute gelang Oberzells Torjäger Leiwu Anderson Gomes dos Santos noch der Ausgleich zum 2:2.

„Das war ein glücklicher Punkt, der FV war das bessere Team“, gab Oberzells Trainer Achim Pfuderer nach dem Schlusspfiff unumwunden zu. „Aber die Jungs haben Moral gezeigt.“ In Halbzeit eins und in Halbzeit zwei ein frühes Gegentor – das konnte Pfuderer nicht gefallen. „Das zeigt einfach, wie unglaublich viel Arbeit wir noch vor uns haben.“

Unmittelbar nach Spielende war Nectad Fetic unschlüssig, wie er das 2:2 bewerten sollte: „Auf der einen Seite haben wir natürlich zwei Punkte verloren, weil wir ein klares Chancenplus hatten und das 2:2 so spät bekommen haben“, meinte Ravensburgs Trainer. „Aber in unserer Situation müssen wir mit einem Punkt bei einem Team aus dem vorderen Tabellendrittel zufrieden sein.“

Vertragsverlängerung mit Fetic

Uneingeschränkt zufrieden durfte Fetic damit sein, dass Peter Mörth, der Sportliche Leiter des FV Ravensburg, am Nachmittag die Verlängerung des Vertrags mit dem U23-Trainer um zwei weitere Jahre bekanntgegeben hatte. „Nectad ist extrem fleißig, kann’s gut mit den vielen jungen Spielern und steht für die Philosophie des Vereins, sich verstärkt um den Nachwuchs aus der U19 zu kümmern“, lobte Mörth.

Die Partie begann optimal für die Ravensburger: Die Oberzeller brachten in der 2. Minute nach einer Standardsituation den Ball nicht weg, Marcel Fetscher nutzte den Tiefschlaf des Gegners mit einem trockenen Schuss zum 1:0 für die Gäste. Der FV blieb am Drücker: In der 5. Minute schoss Jonas Klawitter volley neben das Tor. In der 12. Minute hatte der Stürmer per Freistoß seinen nächsten Versuch, diesmal klatschte der Ball – von der Mauer abgefälscht – auf die Latte.

Das erste Oberzeller Lebenszeichen war in der 16. Minute ein Kopfball von Gomes dos Santos knapp neben das Tor nach einer Ecke. Aber schon im Gegenzug tauchte Jonas Klawitter, freigespielt von Omar Jatta, wieder vor SVO-Torhüter Kai Mähr auf, schloss aber zu zentral ab.

Bei den Oberzellern fehlte die Präzision bei den Zuspielen in die Spitze – bis zur 26. Minute: Da bediente Marcel Freisinger Gomes dos Santos. An dessen Schuss war Florian Harsch zwar noch mit den Fingern dran, der Ball kullerte aber trotzdem zum 1:1 über die Linie. Der Ausgleich brachte dem SVO Aufwind – mit seinem zweiten schönen Pass schickte Freisinger in der 40. Minute Dominik Boos, diesmal konnte Harsch abwehren.

FV-Trainer Nectad Fetic wechselte nach der Pause doppelt, sein Team begann auch die zweite Halbzeit mit viel Schwung. In der 47. Minute patzte Oberzells Innenverteidigung, als Jonas Klawitter einen hohen Ball per Kopf verlängerte, Jatta durch war und zum 2:1 abschloss. Wie schon in Halbzeit eins blieb der FV zunächst dominant. In der 55. Minute war Felix Schäch links durch, seine scharfe Hereingabe fand Jatta im Zentrum, der Abschluss ging aber knapp daneben. In der 60. Minute versuchte es Schäch selbst aus der Distanz, Mähr konnte den Schuss aber über die Latte lenken.

In der Schlussphase wurde das Derby zwar hitziger. Bis auf eine blitzsaubere Griechisch-Römisch-Einlage von Ravensburgs Marian Pfluger gegen Volker Manz gab es aber nur wenig Spektakuläres zu sehen. Der FV verlegte sich zusehends aufs Bälle wegschlagen, hatte aber noch eine Doppelchance in der 86. Minute: Zunächst scheiterte Pfluger an Mähr, den Nachschuss setzte Jatta neben das Tor. Der wurde danach ausgewechselt und schon für das vermeintliche Siegtor gefeiert. Von wegen: In der 90. Minute setzte Gomes dos Santos den Ball per Kopf nach einem Freistoß zum 2:2 ins Tor.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen