Shoppen, Schlemmen und Staunen

Lesedauer: 2 Min

Unter der Devise „Verkaufsoffen und Interkulturell“ hat die Initiative Ravensburg (Stadt und Wifo) einen verkaufsoffenen Sonntag veranstaltet. Modehäuser, Boutiquen und Fachgeschäfte öffneten in der Innenstadt von 13 bis 18 Uhr ihre Türen. Begleitet wurde der Tag durch interkulturelle Darbietungen aus Tanz und Folklore und einem bunten Rahmenprogramm auf der Showbühne vor dem Lederhaus. Offen sein für alle, das bezog sich nicht nur auf die Geschäfte, sondern auch auf Cafés und Restaurants und auf internationale Köstlichkeiten aus der ganzen Welt, die an mehreren Ständen rund um den Marienplatz angeboten wurden. Kulturelles Highlight war das Afrikafest, welches zum zweiten Mal auf dem Gespinstmarkt und in der Brotlaube stattfand. Mit einem bunten Programmmix hatten Mitbürger und Ehrenamtliche sowie der Arbeitskreis Asyl Ravensburg-Weingarten die kulturelle Vielfalt in Ravensburg organisiert. Neben einer afrikanischen Modenschau und Live-Acts auf der Bühne fanden im Bacchus Fachvorträge zur derzeitigen Situation in Gambia und Ghana statt.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen