„Schwäbische Zeitung“ startet Medienprojekt für Schulen

Die Aktion soll die Lese- und Medienkompetenz, aber auch weitere Schlüsselkompetenzen von Kindern und Jugendlichen fördern und d
Die Aktion soll die Lese- und Medienkompetenz, aber auch weitere Schlüsselkompetenzen von Kindern und Jugendlichen fördern und dabei Abwechslung in den Unterrichtsalltag bringen. (Foto: dpa)
Schwäbische.de

Die „Schwäbische Zeitung“ bietet unter dem Namen „Wir lesen – intensiv“ für das kommende Schuljahr 2022/23 erneut ein Leseförderungsprojekt für Schüler im Landkreis Ravensburg an. Die Aktion richtet sich an Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe 1, also an achte bis zehnte Klassen an allen weiterführenden und berufsbildenden Schulen im Landkreis.

„Wir lesen – intensiv“ wird von den Technischen Werken Schussental und der Kreissparkasse Ravensburg unterstützt. Die Aktion soll die Lese- und Medienkompetenz, aber auch weitere Schlüsselkompetenzen von Kindern und Jugendlichen fördern und dabei Abwechslung in den Unterrichtsalltag bringen.

Alle Schüler und Lehrer werden mit modernen, auf die aktuellen Lehrpläne angepassten Unterrichtsmaterialien versorgt und bekommen im November und Dezember fünf Wochen lang täglich die „Schwäbische Zeitung“ in die Schule geliefert. Außerdem bekommen die teilnehmenden Schulklassen freien Zugang zum E-Paper – der digitalen „Schwäbischen Zeitung“ – sowie zu allen Inhalten auf schwäbische.de. Zuvor werden die Lehrer der teilnehmenden Klassen in einem dreistündigen Intensivseminar anhand praktischer Beispiele in die Methodik von „Wir lesen - intensiv“ eingeführt.

Neben der täglichen Einbeziehung der Zeitung in den Unterricht recherchieren die Schüler auch für ein ausgewähltes Projektthema, über das sie dann in der Zeitung sowie in einem eigenen „Wir lesen“-Dossier mit Wort und Bild berichten dürfen.

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen

Persönliche Vorschläge für Sie