Schuberts „Winterreise“ erklingt im Kloster Weißenau

Lesedauer: 3 Min
 Pianistin Maharani Chakrabarti hat in München Musik und Theater studiert.
Pianistin Maharani Chakrabarti hat in München Musik und Theater studiert. (Foto: Fotos: Veranstalter)
Schwäbische Zeitung

Franz Schuberts „Winterreise“ mit Thomas Gropper (Bariton) und Maharani Chakrabarti (Klavier) steht am Samstag, 24. Februar, um 19 Uhr im Rahmen der Kulturkirche Weißenau auf dem Programm. Um 18.15 Uhr macht Thomas Gropper eine Werkeinführung. Das Konzert findet diesmal im Festsaal des Klosters Weißenau statt. Der Eintritt ist frei, Spenden sind willkommen.

Thomas Gropper hat laut Pressemitteilung ein umfangreiches sängerisches Repertoire. Sein Schwerpunkt liegt auf dem oratorischen Gebiet, wo er in Werken von Monteverdi und Schütz über Bach, Händel, Haydn, Mendelssohn, Brahms bis Elgar, Orff und Britten alle wichtigen Bass- und Bariton-Partien gestaltet hat. Daneben ist er auch auf dem Gebiet der Oper tätig.

Einen wesentlichen Teil von Groppers Arbeit machen Pädagogik und Chorarbeit aus: Seit 2001 ist er Professor für Gesang, Sprecherziehung und Gesangsdidaktik der Münchner Musikhochschule. Er leitet darüber hinaus zahlreiche Chöre, in der Region unter anderem die Kantorei der berühmten Wallfahrtskirche Birnau am Bodensee sowie den Kammerchor Chur. Die Pianistin Maharani Chakrabarti studierte Klavier und Cembalo an der Hochschule für Musik und Theater München. 1998 debütierte sie in Kalkutta (Indien) im Rahmen der Monsun-Konzerte mit Schubert-Impromptus. Seitdem tritt sie regelmäßig solistisch wie auch kammermusikalisch auf, unter anderem in Schloss Elmau, Schloss Nymphenburg, Schloss Benrath und bei den Bad Hersfelder Festspielen.

In diversen Barockensembles spielt Chakrabarti Basso Continuo an Cembalo und Orgel. Als Liedbegleiterin liegt ihr Schwerpunkt auf dem romantischen Repertoire. Sie gestaltete unter anderem Schuberts drei Liederzyklen „Winterreise“, „Die schöne Müllerin“ und „Schwanengesang“, sowie zahlreiche Lieder von Schumann, Mendelssohn-Bartholdy und Mahler.

Zum zweiten Mal sind die beiden Künstler Gäste der Kulturkirche Weißenau: 2016 traten sie gemeinsam mit Schuberts „Schöner Müllerin“ auf.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen