Schauspieler zeigen den Roman „Gut gegen Nordwind“ in einer szenischen Lesung

Lesedauer: 2 Min
 Bernd Wengert und Ana Schlaegel spielen den E-Mail-Liebesroman „Gut gegen Nordwind“ nach.
Bernd Wengert und Ana Schlaegel spielen den E-Mail-Liebesroman „Gut gegen Nordwind“ nach. (Foto: Theater Ravensburg)
Schwäbische Zeitung

Die Schauspieler Ana Schlaegel und Bernd Wengert präsentieren am Samstag, 15. Februar, um 20 Uhr im Theater Ravensburg ihre szenische Lesung von Daniel Glattauers E-Mail-Liebesroman „Gut gegen Nordwind“. Dieser Briefroman im Internet-Zeitalter beginnt als nette Plauderei, teilt das Theater Ravensburg mit.

Das Publikum wisse nur das über Emmi, was sie Leo in ihren E-Mails schreibt. Und man wisse nur das über Leo, was er selbst in seinen E-Mails erzählt. Und je länger der E-Mail-Kontakt dauere, umso mehr beginne man mit den beiden mitzufühlen und mitzufiebern. Wieso schreibt er nicht? Warum dauert die Antwort so lange? Aber mit der Sehnsucht nehme auch das Unbehagen zu, etwas Verbotenes zu tun, denn Emmi lebt in einer glücklichen Beziehung. Mit jeder weiteren E-Mail steige die Sehnsucht bei Emmi und Leo, sich endlich kennenzulernen. Karten gibt es im Theater Ravensburg, unter Telefon 0751/23364 (Donnerstag bis Samstag von 17 bis 20 Uhr) und im Internet unter www.theater-ravensburg.de

Meist gelesen in der Umgebung

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen