SC Unterzeil-Reichenhofen steht als Absteiger fest

Lesedauer: 6 Min
 Der SV Mochenwangen (rechts Daniel Stephan) schoss sich mit einem 5:1-Sieg gegen den SV Eglofs (Christian Zeh) auf Platz drei.
Der SV Mochenwangen (rechts Daniel Stephan) schoss sich mit einem 5:1-Sieg gegen den SV Eglofs (Christian Zeh) auf Platz drei. (Foto: Rolf Schultes)
Klaus Eichler

SV Fronhofen – SV Weingarten 2:1 (1:0) – Tore: 1:0 Florian Haßler (37.), 1:1 Martin Bleile (51.), 2:1 Haßler (75.) – Schiedsrichter: Hans-Peter Hagmann

FC Lindenberg – TSV Heimenkirch 0:2 (0:0) – Tore: 0:1 Lukas Selig (74.), 0:2 Nino Hartinger (90.+4, HE) – Schiedsrichter: Daniel Dangelmaier

VfL Brochenzell – TSV Meckenbeuren 3:1 (0:0) – Tore: 1:0 Claudio Hirscher (52.), 2:0 Maximilian Konrad (58.), 2:1 Nikolas Bochno (71.), 3:1 Hirscher (78.) – Schiedsrichter: Philipp Zimmermann

SV Kressbronn – SG Argental 1:1 (0:0) – Tore: 0:1 Daniele Zamarco (57.), 1:1 Alexander Giehrl (61.) – SR: Marco Komander

FC Isny – SV Beuren 1:1 (0:0) – Tore: 0:1 Dominik Prinz (76.), 1:1 Nico Schüle (90.+1) – Schiedsrichter: Joachim Weber

SV Seibranz – SC Unterzeil-Reichenhofen 4:1 (4:1) - Tore: 1:0 Jonas Schöllhorn (6.), 2:0 Johannes Geillinger (20.), 3:0 Andreas Pflug (29.), 3:1 Chris Widler (35.), 4:1 Geillinger (43.) – SR: Adrian Zuber

TSV Eschach – SV Maierhöfen-Grünenbach 1:1 (1:1) – Tore: 1:0 Patrick Kapellen (35.), 1:1 Patrick Zeh (37.) – SR: Mayr

SV Mochenwangen – SV Eglofs 5:1 (2:0) – Tore: 1:0, 2:0 Ademi Ngadhnjim (11., 31.), 2:1 Christian Hatzelmann (51.), 3:1 Marius Erath (61.), 4:1, 5:1 Maximilian Gindele (68., 88.) – Bes. Vork.: Gelb-Rote Karte für Stefan Reutlinger (SVE, 90.) – SR: Tokmak

Nach einer 1:4-Niederlage beim SV Seibranz steht der SC Unterzeil-Reichenhofen als dritter Absteiger aus der Fußball-Bezirksliga fest. Gezittert hat der spielfreie SV Baindt. Weil der FC Lindenberg gegen Vizemeister TSV Heimenkirch mit 0:2 verlor, darf sich Baindt weiter Hoffnungen auf die Abstiegsrelegation machen. Baindt braucht am letzten Spieltag einen Sieg beim SV Eglofs und Lindenberg muss in Weingarten verlieren. Sollte allerdings der SV Oberzell noch direkt aus der Landesliga absteigen, würde Baindt auch ein Sieg nichts bringen.

Der SC Unterzeil-Reichenhofen muss nach fünf Spielzeiten den Gang in die Kreisliga A antreten. Bereits nach sechs Minuten bediente Andreas Pflug Jonas Schöllhorn, der SC-Torhüter Fabian Butscher umkurvte und zum 1:0 für den SV Seibranz einschob. Als Johannes Geillinger kurz darauf dass 2:0 (20.) und Andreas Pflug das 3:0 (29.) nachlegten, war der Abstieg des SC besiegelt, da konnte auch das 1:3 (35.) durch Chris Widler nichts ausrichten. Kurz vor der Pause sorgte Geillinger für den 4:1-Endstand (43.).

Der große Sieger im Abstiegskampf war der VfL Brochenzell, der das Derby gegen den TSV Meckenbeuren mit 3:1 gewann und so gut wie gerettet ist. „Beide hatten in Hälfte eins ihre Möglichkeiten“, meinte VfL-Trainer Rolf Weiland. „Danach waren wir das bessere Team.“ Claudio Hirscher (52.) und Maximilian Konrad (58.) trafen für den VfL zum 2:0. „Danach haben wir einmal geschlafen“, sagte Weiland, was Nikolas Bochno zum 1:2 nutzte. Den Deckel auf die Partie machte Hirscher zwölf Minuten vor dem Ende.

Auch nach dem 1:1 beim SV Kressbronn und fünf Spielen ohne Niederlage schwebt die SG Argental in akuter Abstiegsgefahr, kann allerdings am letzten Spieltag zu Hause gegen den Tabellenletzten FC Isny den Klassenerhalt klarmachen. Daniele Zamarco brachte die SG in Führung (57.), die aber nur vier Minuten hielt – Alexander Giehrl gelang das 1:1. „Das Remis geht in Ordnung“, meinte Kressbronns Trainer Klaus Gimple nach seinem letzten Spiel vor heimischer Kulisse.

Auch der SV Maierhöfen-Grünenbach, der beim TSV Eschach nicht über ein 1:1 hinauskam, muss um den Klassenerhalt zittern. „Wir müssen im letzten Spiel alles abrufen“, fordert Trainer Florian Meffert. Patrick Kapellen brachte den TSV in Führung, die Patrick Zeh egalisierte.

Vizemeister TSV Heimenkirch kehrte mit einem 2:0-Derbysieg vom FC Lindenberg heim, der noch den Abstiegsrelegationsplatz belegt. Lange musste die beste Offensive der Liga auf den Torerfolg warten. In der 74. Minute ließ Lukas Selig FC-Torhüter Alex Beaumart keine Chance. Nino Hartinger sorgte in der vierten Minute der Nachspielzeit mit einem Handelfmeter für die Entscheidung. „Der Einsatz passte“, meinte FC-Trainer Markus Reichart. „Der TSV hat verdient gewonnen.“ Lindenbergs Blick geht am finalen Wochenende auch zum Landesligaspiel SG Kißlegg gegen SV Oberzell.

Mit einem 1:1 im Stadtderby gegen den SV Beuren verabschiedete sich der FC Isny von seinem Publikum aus der Bezirksliga. Der FC hatte in Hälfte eins die besseren Möglichkeiten, es fehlte allerdings an der Genauigkeit. Nach einem Fehlpass des FC schaltete Beuren schnell um und Dominik Prinz traf zum 1:0. Mit einem verwandelten Freistoß gelang Nico Schüle in der Nachspielzeit der nicht unverdiente Ausgleich für Isny.

„Bei uns ist die Luft raus“, sagte Trainer Florian Kirchmann nach dem 1:5 seines SV Eglofs beim SV Mochenwangen, der sich wieder auf Tabellenplatz drei verbesserte. Ademi Ngadhnjim sorgte für eine beruhigende 2:0-Pausenführung (11., 31.). Zwar schaffte Christian Hatzelmann noch das 1:2 (51.), danach aber drehte der SV Mochenwangen so richtig auf. Tore von Marius Erath (61.) und zweimal Max Gindele (68., 88.) sorgten für einen lockeren Mochenwangener Sieg.

Auch die Luft beim Spitzenreiter und feststehenden Meister scheint raus zu sein. Der SV Weingarten unterlag am Sonntag beim SV Fronhofen mit 1:2. Die Fronhofener Führung (37.) durch Florian Haßler konterte Martin Bleile zwar (51.), doch Haßler machte mit seinem zweiten Tor zum 2:1 (75.) für Fronhofen einen Haken an die Partie.

SV Fronhofen – SV Weingarten 2:1 (1:0) – Tore: 1:0 Florian Haßler (37.), 1:1 Martin Bleile (51.), 2:1 Haßler (75.) – Schiedsrichter: Hans-Peter Hagmann

FC Lindenberg – TSV Heimenkirch 0:2 (0:0) – Tore: 0:1 Lukas Selig (74.), 0:2 Nino Hartinger (90.+4, HE) – Schiedsrichter: Daniel Dangelmaier

VfL Brochenzell – TSV Meckenbeuren 3:1 (0:0) – Tore: 1:0 Claudio Hirscher (52.), 2:0 Maximilian Konrad (58.), 2:1 Nikolas Bochno (71.), 3:1 Hirscher (78.) – Schiedsrichter: Philipp Zimmermann

SV Kressbronn – SG Argental 1:1 (0:0) – Tore: 0:1 Daniele Zamarco (57.), 1:1 Alexander Giehrl (61.) – SR: Marco Komander

FC Isny – SV Beuren 1:1 (0:0) – Tore: 0:1 Dominik Prinz (76.), 1:1 Nico Schüle (90.+1) – Schiedsrichter: Joachim Weber

SV Seibranz – SC Unterzeil-Reichenhofen 4:1 (4:1) - Tore: 1:0 Jonas Schöllhorn (6.), 2:0 Johannes Geillinger (20.), 3:0 Andreas Pflug (29.), 3:1 Chris Widler (35.), 4:1 Geillinger (43.) – SR: Adrian Zuber

TSV Eschach – SV Maierhöfen-Grünenbach 1:1 (1:1) – Tore: 1:0 Patrick Kapellen (35.), 1:1 Patrick Zeh (37.) – SR: Mayr

SV Mochenwangen – SV Eglofs 5:1 (2:0) – Tore: 1:0, 2:0 Ademi Ngadhnjim (11., 31.), 2:1 Christian Hatzelmann (51.), 3:1 Marius Erath (61.), 4:1, 5:1 Maximilian Gindele (68., 88.) – Bes. Vork.: Gelb-Rote Karte für Stefan Reutlinger (SVE, 90.) – SR: Tokmak

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen