Regionalgruppe „Aufstehen“ gegründet

Lesedauer: 1 Min
Schwäbische Zeitung

In Ravensburg hat sich vergangene Woche eine Regionalgruppe der von Sahra Wagenknecht initiierten linken Bewegung „Aufstehen“ gegründet. 60 Interessierte seien gekommen, heißt es in einer Pressemitteilung. Laut den Initiatoren will die Gruppe „im Sinne des Gründungsaufrufs jene regionalen, nationalen und internationalen Themen in die Öffentlichkeit bringen, die von der Politik verdrängt werden: die zunehmende Armut, den Pflegenotstand, die industrialisierte Agrarwirtschaft und die Exporte nach Afrika, die Macht der Lobbyisten, die Privatisierung und Vernachlässigung von gemeinnützigem Wohnungsbau wie die deutschen Rüstungsexporte“. Am 17. Oktober, 19 Uhr, ist das nächste Treffen im „Storchen“, am Samstag, 20. Oktober, stellt sich die Regionalgruppe von 10 bis 14 Uhr auf dem Marienplatz vor.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen