Ravensburgs U15 kämpft um den Klassenerhalt

Lesedauer: 4 Min
 Die U15 des EV Ravensburg stemmt sich mit aller Macht gegen den Abstieg aus der Bayernliga.
Die U15 des EV Ravensburg stemmt sich mit aller Macht gegen den Abstieg aus der Bayernliga. (Foto: privat)
Schwäbische Zeitung

Trotz einer überzeugenden Leistung haben die U20-Junioren des EV Ravensburg bei den Riverkings in Landsberg, dem Tabellenzweiten der Deutschen Nachwuchsliga III, mit 1:2 verloren. Die U15 des EVR holte sich dagegen drei ganz wichtige Punkte in der Bayernliga.

U20, DNL III: Riverkings Landsberg – EV Ravensburg 2:1 (1:0, 1:1, 0:0) – Zwei Unterzahlsituationen überstanden die Oberschwaben zunächst unbeschadet. Kurz vor Ende des ersten Abschnittes erzielten die Gastgeber aber doch noch den Führungstreffer. Im Mittelabschnitt war es ein ausgeglichenes Spiel. In der 29. Minute erzielte Stefan Rodriguez den Ausgleich für Ravensburg. Beide Mannschaften hatten ihre Chancen. Das 2:1 gelang in der 39. Minute in Überzahl den Landsbergern. Ravensburg steht in der DNL-Division III nun zwei Punkte hinter Landsberg auf Platz drei. Der Rückstand auf Spitzenreiter Bietigheim beträgt vier Punkte. Strafen: Landsberg 14 Minuten + 10, Ravensburg 14 Minuten.

U17, DNL II: EC Peiting – EV Ravensburg 4:3 (2:1, 1:1, 1:1) – Die U17 des EVR bleibt in einer ohnehin schweren Saison vom Pech verfolgt. Nach einer erneut sehr ansprechenden Leistung gab es in Peiting eine 3:4-Niederlage. Maxim Kessler brachte den EVR in Führung. Peiting führte aber zur ersten Pause mit 2:1. Durch einen weiteren Überzahltreffer in der 28. Minute erhöhten die Gastgeber auf 3:1. Durch Treffer von Willim Ahlin (32.) und Robin Böhm (43.) glich Ravensburg aus, doch in der 54. Minute gelang Peiting das entscheidende 5:4. Strafen: Peiting 16 Minuten, Ravensburg 18 Minuten.

U15, Bayernliga: EHC Bayreuth – EV Ravensburg 2:4 (1:2, 0:1, 1:1) – Ganz wichtige drei Punkte haben die EVR-Schüler in Bayreuth geholt. Mit nun sechs Punkten löste sich Ravensburg vom Tabellenende der Qualifikationsgruppe für die nächstjährige Bayernliga. Bereits nach zwei Minuten erzielte Ryan Odude den Führungstreffer für die Oberschwaben. In der sechsten Spielminute bezwang Bayreuth aber den EVR-Goalie Nico Wiens. Oleg Gettiner sorgte für den erneuten Führungstreffer des EVR. Im Mittelabschnitt erhöhte Robin Böhm auf 3:1. Im Schlussabschnitt erzielte jede Mannschaft nochmals einen Treffer. Der Torschütze für Ravensburg war erneut Robin Böhm. Strafen: Bayreuth 6 Minuten, Ravensburg 4 Minuten.

U13, bayerische Meisterrunde: EV Ravensburg – Deggendorfer SC 2:5; Rosenheim – EVR 8:3 – Die Ravensburger Knaben haben auch am letzten Wochenende in der bayerischen Meisterrunde nicht punkten können. Deggendorf gelang in Ravensburg kurz vor Ende des ersten Drittels der Führungstreffer. Im zweiten Drittel erhöhte Deggendorf auf 4:0. Nikita Kessler verkürzte nur noch auf 1:4 und später auf 2:5. Auch in Rosenheim lag der EVR zur ersten Pause mit 0:1 zurück. Im Mittelabschnitt erzielten Denis Teilhof und Nikita Kessler die Tore für Ravensburg, Rosenheim führte jedoch mit 4:2. Im Schlussabschnitt schraubten die Bayern das Ergebnis nach oben, die EVR-Knaben konnten nicht mehr dagegenhalten. Nur Nikita Kessler traf noch zum 3:8.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen