Ravensburger Tafelladen öffnet wieder

Lesedauer: 2 Min
 Tafelläden sind für die Kunden in der Krise besonders wichtig: In Ravensburg macht Tafel nach kurzfristiger Schließung jetzt im
Tafelläden sind für die Kunden in der Krise besonders wichtig: In Ravensburg macht Tafel nach kurzfristiger Schließung jetzt im Notbetrieb wieder auf. (Foto: Archiv: Sebastian Gollnow/dpa)
Schwäbische Zeitung

Der Ravensburger Talfelladen öffnet nach vorübergehender Schließung aufgrund der Corona-Krise jetzt im Notbetrieb wieder. Der erste Verkauf findet am Donnerstag, 26. März, von 15 bis 17 Uhr statt, wie der Leiter Walter Lehmann mitteilte. Der zweite wöchentliche Öffnungstag wird der Montag zu denselben Zeiten sein. Wie genau der Verkauf in Zeiten von Corona an Menschen mit Berechtigungsschein ablaufen wird, sollte am Mittwoch noch geplant werden.

Ehrenamtliche hatten wegen Gesundheitsgefahr abgesagt

Der Verkauf war am 16. März ausgesetzt worden. Einige ältere Ehrenamtliche hatten ihre Mitarbeit wegen der Gesundheitsgefahr durch das Virus absagen müssen, wie Lehmann mit Verständnis erklärt. Vor allem an Fahrern, die die Lebensmittelspenden an Supermärkten abholen, habe es gemangelt. Inzwischen habe er aber Ersatz gefunden. Dass der Betrieb wieder aufgenommen werden kann, freue ihn, so Lehmann. Denn manchen Menschen fehle das nötige Kleingeld zum „Hamstern“ von Vorräten. Sie seien besonders in der Krise auf einen Notbetrieb der Ravensburger Tafel und die Solidarität anderer angewiesen.

Meist gelesen in der Umgebung

Mehr Inhalte zum Dossier

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen