Ravensburger sind im Tatort zu sehen

Lesedauer: 1 Min
Uli Boettcher
Uli Boettcher (Foto: oh)
Redaktionsleiter

Manfred Lucha, Wolfram Frommlet, Uli Boettcher, Ana Schlaegel, Markus Hepp, Marco Ricciardo: Eine illustre Schar bekannter Ravensburger ist am kommenden Sonntag um 20.15 Uhr zur besten Krimi-Sendezeit in der ARD zu sehen.

Im zwölften Tatort des Ravensburger Regisseurs Jürgen Bretzinger ermittelt Klara Blum (Eva Mattes) in Konstanz in Schmugglerkreisen (die SZ berichtete). Bretzinger, der für die Grünen im Gemeinderat sitzt, ist seiner kleinen Marotte treu geblieben, in jedem Tatort Prominenten aus seiner Heimatstadt kleine Nebenrollen auf den Leib zu schreiben.

So darf Landtagsabgeordneter Lucha als Polizist die Leiche finden, Schauspieler Uli Boettcher macht einen Ausflug in die Politik und Journalist Wolfram Frommlet hat ein Geheimnis zu verbergen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen