Ravensburger Nähkreis fertig mehr als 250 Masken

Lesedauer: 3 Min
Ravensburger Nähkreis hat Mundschutz-Masken gefertigt.
Ravensburger Nähkreis hat Mundschutz-Masken gefertigt. (Foto: Rotes Kreuz)
Schwäbische Zeitung

Die ehrenamtliche Projektgruppe „MiNaFa - Mit Nadel und Faden“ des Deutschen Roten Kreuz Kreisverband Ravensburg hat sich Ende März dazu bereit erklärt, in der Corona-Pandemie schnell zu helfen. Das teilt das Rote Kreuz in einer entsprechenden Meldung mit. Die Gruppe, die sich aus circa 15 Frauen mit Fluchterfahrung und ohne zusammensetze, habe 250 Masken genäht, heißt es in der Mitteilung.

Normalerweise treffe sich die Gruppe, bestehend aus Frauen unterschiedlichen Alters und Kulturen, schon seit längerer Zeit im mit Nähutensilien ausgestatteten Kellerraum der Flüchtlingsunterkunft in der Ravensburger Karlstraße.

Projektleiterin ist Yasemen Büyükdag. Sie hatte 2015 die Idee, als viele Menschen mit Fluchterfahrung in Ravensburg angekommen sind und in der Burachhalle untergebracht waren, Frauen die Möglichkeit zu geben, sich mit anderen Frauen zu treffen, heißt es vom Roten Kreuz.

Über die Jahre hinweg seien viele gemeinnützige Näh-Projekte entstanden. Die Gruppe habe sich vergrößert und sei im Raum Ravensburg bekannter geworden.

„Es haben sich nicht nur weitere Frauen mit Fluchterfahrung der Gruppe angeschlossen, auch einheimische Frauen sind dazugekommen, die Interesse haben, sich gemeinsam bei Handarbeit auszutauschen und kennenzulernen“, schreibt das Rote Kreuz.

Nach Fertigstellung der Mund-Nase-Schutzmasken wurden 15 Exemplare an MitarbeiterInnen des Amts für Soziales und Familie der Stadt Ravensburg verteilt, die während des Lockdowns täglich in den Flüchtlingsunterkünften vor Ort waren. Außerdem wurden 255 Exemplare in den Anschlussunterbringungen der Stadt an geflüchtete Erwachsene und Kinder sowie Obdachlose überreicht.

Meist gelesen in der Umgebung

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen

Leser lesen gerade