Ravensburger Gastarbeiterkinder erzählen

Lesedauer: 2 Min
Schwäbische Zeitung

Kinder Ravensburger Gastarbeiter erzählen am Sonntag, 11. November, um 11 Uhr im Museum Humpis-Quartier bei einer Podiumsdiskussion über ihre Erfahrungen. Bei der Veranstaltung wird laut Pressemitteilung diskutiert, wie es den Kindern der Gastarbeiter erging.

Die vier Zeitzeugen der zweiten Generation leben bis heute in Ravensburg und geben persönliche Einblicke in ihre Lebensgeschichte geben, so die Ankündigung. Pasqualino Mauta wurde als Kind eines Italieners und einer Deutschen in Leipzig geboren. Aufgewachsen in Italien, kam er als 11-Jähriger nach Ravensburg. Silvia Tsogas Vater stammt aus Griechenland. Obwohl seine Frau in Griechenland blieb, ging er nicht mehr zurück. Damir Zurgas Eltern stammen aus dem ehemaligen Jugoslawien, heute Kroatien, und kamen schon Anfang der 1960er Jahr nach Deutschland. Sevgi Öztürk ist Kind zweier Türken und wurde auch in der Türkei geboren. Gemeinsam mit den Eltern kam sie nach Deutschland.

Moderieren wird der Autor und Journalist Wolfram Frommlet. Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen