Ravensburger CDU-Fraktion wählt Antje Rommelspacher zur Fraktionsvorsitzenden

 Antje Rommelspacher (Mitte) wurde von der CDU Fraktion Ravensburg einstimmig zur neuen Fraktionsvorsitzenden gewählt.
Antje Rommelspacher (Mitte) wurde von der CDU Fraktion Ravensburg einstimmig zur neuen Fraktionsvorsitzenden gewählt. (Foto: Rommelspacher)
Schwäbische Zeitung

Bereits nach der Kommunalwahl im Mai 2019 war man sich in der zehnköpfigen CDU-Fraktion einig, dass es zur Hälfte der Wahlperiode einen Wechsel an der Spitze geben sollte.

August Schuler, MdL, führte die Geschicke der CDU-Fraktion im Ravensburger Gemeinderat seit 1994. In diese „großen Fußstapfen“ tritt nun seine bisherige Stellvertreterin Antje Rommelspacher, die dem Gemeinderat seit 2019 angehört. „In den ersten zwei Jahren habe ich viel zugehört und konnte mich gut in die Themen einarbeiten. Mit der Position der Fraktionsvorsitzenden kommen weitere spannende Aufgaben hinzu, auf die ich mich sehr freue“, so Rommelspacher.

Um die vielfältigen Aufgaben und zahlreichen Termine auch weiterhin verlässlich wahrnehmen zu können, entschied sich die CDU- Fraktion, dass es wie bisher auch zwei stellvertretende Fraktionsvorsitzende geben wird. Ebenfalls einstimmig wurden Rudolf Hämmerle, der vor allem die Finanzen verantwortet, und der bisherige Fraktionsvorsitzende August Schuler zu Rommelspachers Stellvertretern gewählt. Darüber hinaus verantworten die jeweiligen Sprecher der Ausschüsse die dortigen Themen, auch diese bewährte Arbeitsteilung wird beibehalten.

„Wir werden ganz getreu dem Motto der CDU im laufenden Bundestagswahlkampf die Arbeit der CDU-Fraktion im Ravensburger Gemeinderat mit Stabilität und Erneuerung fortführen“ erklärt Antje Rommelspacher gegenüber der Schwäbischen Zeitung. Sie ist für die Anliegen der Bürgerinnen und Bürger gerne unter stadtraetin.rommelspacher@gmail.com erreichbar.

Meist gelesen in der Umgebung

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen