Ravensburg Razorbacks schlagen sich achtbar

Lesedauer: 3 Min

In Ersatztrikots der Spiders traten die Ravensburg Razorbacks (rechts Tyler Clifton) in Straubing an.
In Ersatztrikots der Spiders traten die Ravensburg Razorbacks (rechts Tyler Clifton) in Straubing an. (Foto: Florian Wolf)
Sportredakteur

Die Ravensburg Razorbacks haben das letzte Saisonspiel in der German Football League 2 beim starken Aufsteiger Straubing Spiders zwar verloren. Doch aus der 28:31-Niederlage kann der bereits zuvor feststehende Meister für die Relegationsspiele gegen Stuttgart durchaus positive Dinge herausziehen.

In Straubing verzichtete der Razorbacks-Cheftrainer John Gilligan auf einige angeschlagene Stammspieler. Zudem waren auch manche Footballer des TSB privat verhindert. So standen unter anderem Malik Norman, Sergej Kittel, Andreas Lo Meo-Englbrecht und Kapitän Sebastian Trabold nicht auf dem Feld. „Es war bislang eine lange und harte Saison“, sagt Trabold. „Und noch ist die Saison für uns ja nicht vorbei.“ Denn am 22. September treffen die Ravensburger im Hinspiel der Relegation zur GFL Süd auswärts auf die Stuttgart Scorpions, am 7. Oktober um 15 Uhr ist im Weingartener Lindenhofstadion das entscheidende Rückspiel.

In Straubing machten es die ersatzgeschwächten Razorbacks aber sehr ordentlich. Je zweimal Christian Steffani und Jevonte Alexander sorgten für die vier Ravensburger Touchdowns gegen den Aufsteiger. „Am Ende bestand fast die Hälfte der Mannschaft auf dem Platz aus Spielern aus der zweiten Reihe oder unserer zweiten Mannschaft“, berichtete Trabold. „Unsere zweite Garde brennt auf den Einsatz und hat ihre Sache richtig gut gemacht.“ Das, so der Ravensburger Kapitän, mache Mut für die Relegationsspiele. „Da werden uns die Jungs helfen können.“ Bis dahin sollen auch die kleineren Blessuren bei einigen Stammspielern auskuriert sein. Und dann geht es mit vollem Einsatz nach Stuttgart. „Wir wollten natürlich gewinnen“, sagte Trabold. „Aber die Niederlage tut uns nicht so weh.“

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen