Raubversuch scheitert, weil Opfer kein Geld hat

Lesedauer: 2 Min
 Die Polizei meldet einen Badeunfall.
Die Polizei meldet einen Badeunfall. (Foto: Patrick Seeger/dpa)
Schwäbische Zeitung

Nach einem Fall von versuchter räuberischer Erpressung sucht die Polizei Zeugen. Ein 20-jähriger Fußgänger ging in der Nacht zum Freitag demnach gegen 3 Uhr nach dem Besuch einer Ravensburger Diskothek alkoholisiert auf der Meersburger Brücke in Richtung Weststadt. Dort wurde er von einem unbekannten Mann eingeholt und geschlagen.

Das Opfer versuchte, über den Treppenabgang in Richtung Parkhaus Bahnstadt zu flüchten, wurde jedoch vom Täter eingeholt, teilt die Polizei weiter mit. Dieser verlangte anschließend vom Opfer die Herausgabe von Geld und ließ erst von ihm ab, als der 20-Jährige ihm seine Geldbörse vorzeigte und so zu erkennen gab, dass er kein Geld mehr bei sich hatte. Der Täter wird folgendermaßen beschrieben: Etwa 25 bis 30 Jahre alt, etwa 1,75 Meter groß, schwarze Haare, sprach gebrochen Deutsch.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen