Raubüberfall: Frauen schlagen Angreifer in die Flucht

Lesedauer: 3 Min
 Zwei Männer haben am Dienstag eine 48-jährige Frau und deren 39-jährige Bekannte in Ravensburg überfallen.
Zwei Männer haben am Dienstag eine 48-jährige Frau und deren 39-jährige Bekannte in Ravensburg überfallen. (Foto: Friso Gentsch/dpa)
Schwäbische Zeitung

Zwei Männer haben am Dienstag gegen 20.20 Uhr eine 48-jährige Frau und deren 39-jährige Bekannte im Knollengraben in Ravensburg überfallen, berichten Polizei und Staatsanwaltschaft in einer Pressemitteilung.

Die maskierten Täter hatten zunächst an der Haustür geklingelt und beim Öffnen der Tür die Geschädigte in den Hausflur gedrängt, wo sie von den Unbekannten zu Boden gestoßen wurde. Während einer der Männer die Frau auf den Fußboden drückte, begab sich sein Komplize in ein Zimmer, wo er auf die 39-Jährige traf, die ihrer Freundin zu Hilfe kommen wollte. Dies verhinderte der Täter, indem er ein Pfefferspray einsetzte und ihr ins Gesicht schlug. Da sich die 39-Jährige jedoch weiter vehement zur Wehr setzte, ließen die beiden Männer von ihren Opfern ab und flüchteten.

Während die jüngere der beiden Frauen vom Rettungsdienst mit Verdacht auf eine gebrochene Hand ins Krankenhaus gebracht werden musste, konnte sich die 48-Jährige selbstständig zur Untersuchung in die Klinik begeben.

Von den Tätern ist lediglich bekannt, dass diese 1,70 bis 1,75 Meter groß sind, dunkel gekleidet und mit Sturmhauben maskiert waren. Die Kriminalpolizei schließt nicht aus, dass zwei unbekannte, 35 bis 40 Jahre alte Männer, die sich 15 bis 20 Minuten vor dem Überfall in gebrochenem Deutsch an der Haustür nach einer Ferienwohnung erkundigt hatten, etwas mit der Straftat zu tun haben könnten. Einen dieser Männer kannte die 48-Jährige bereits, da er am Mittwoch vergangener Woche zwischen 19 und 20 Uhr schon einmal in Begleitung eines Deutschen nach einer Ferienwohnung gefragt hatte. Dieser trug eine blaue Arbeitshose vermutlich mit Latz.

Personen, die im fraglichen Zeitraum Verdächtiges im Knollengraben beziehungsweise in der näheren Umgebung beobachtet haben oder denen die beiden Männer am Mittwochabend aufgefallen sind, werden gebeten, sich beim Kriminalkommissariat Ravensburg oder dem Polizeirevier unter 0751 / 8030 zu melden. Insbesondere der deutsche Begleiter des Mannes am letzten Mittwoch könnte laut Polizeibericht ein wichtiger Zeuge sein.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen