Prälat Michael Brock liest aus seinem neuen Buch

Lesedauer: 2 Min
 Prälat Michael Brock
Prälat Michael Brock (Foto: Veranstalter)
Schwäbische Zeitung

Der Eintritt zur Lesung ist frei, Spenden sind willkommen. Weitere Informationen gibt es telefonisch unter der Nummer 0751 / 6527073 oder per E-Mail info@kulturkirche-weissenau.de.

Die Kulturkirche Weissenau veranstaltet am Samstag, 13. Oktober, ab 19 Uhr in der evangelischen Kirche Weißenau eine Lesung. Prälat Michael H. F. Brock liest aus seinem neuen Buch „Gemüsesuppe zum Kaffee“.

Werden ganz gewöhnliche Dinge – hier Gemüsesuppe und Kaffee – neu kombiniert, können sich Standpunkte und Gefühle verändern. Nichts anderes möchte Prälat Michael Brock mit seinem neuen Buch erreichen, heißt es in einer Mitteilung der Kulturkirche Weissenau. Seine Geschichten aus der Stiftung Liebenau sammelte er in den sieben Jahren, die er dort als Vorstand tätig ist. Es sind Geschichten von Begegnungen mit Menschen. Brock schreibt humorvoll und tiefgründig über ihre Bedürfnisse und Wünsche, aber auch über ihre Sorgen und Nöte, heißt es in der Ankündigung. Es sind die kleinen Dinge, auf die er in seinen Geschichten aufmerksam machen möchte: auf ein Lächeln, auf neue Schritte, den Wert einer Pause oder auf die Entdeckung des Schönen im Alltag.

Bewusst hat er in seinem neuen Buch die Sprache des Theologen verlassen und ist in die Rolle eines Erzählers geschlüpft. Wie es auch Jesus von Nazareth tat, der oft in Bildern und Gleichnissen gesprochen hat, so die Mitteilung der Kulturkirche Weissenau. „Gemüsesuppe zum Kaffee“ ist nur eine der Geschichten aus denen Prälat Brock am Samstag, 13. Oktober, ab 19 Uhr lesen wird.

Der Eintritt zur Lesung ist frei, Spenden sind willkommen. Weitere Informationen gibt es telefonisch unter der Nummer 0751 / 6527073 oder per E-Mail info@kulturkirche-weissenau.de.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen