Polizei warnt vor Lotto-Betrugsmasche.
Polizei warnt vor Lotto-Betrugsmasche. (Foto: Archiv- Arno Burgi / dpa)
Schwäbische Zeitung

Die Polizei warnt aus aktuellem Anlass vor Telefonanrufern, bei denen sich die Täter meist älteren Personen gegenüber als Bankmitarbeiter ausgeben und auf angebliche Abbuchungsversuche von ausländischen Lottogesellschaften hinweisen. Den Angesprochenen wird versichert, dass ihr Geldinstitut dies verhindern konnte und nicht nur weiterhin das Konto zuverlässig überwachen, sondern auch die Polizei über den versuchten Betrug informieren werde. Auf etwaige Mahnschreiben von der Lottogesellschaft müsse nicht reagiert werden.

Mit einer falschen E-Mail-Adresse wird dann vom Täter über die Internetseite der Bank das Online-Banking im Namen des Kunden beantragt. Nachdem den Geschädigten die Zugangsdaten für das Online-Banking postalisch zugestellt worden sind, nimmt der Betrüger erneut telefonisch Kontakt mit den Opfern auf und verlangt zur „Freischaltung“ oder Absicherung des Kontos die Zugangsdaten. Mit diesen räumt der Täter die Konten der Geschädigten leer.

Betroffen sind bislang Personen im fortgeschrittenen Lebensalter, die bislang keine Erfahrung mit dem Online-Banking-Verfahren hatten und deshalb leichtgläubig auf die Anrufer hereinfallen.

Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen