Polizei sucht Zeugen eines Verkehrsunfalls bei Torkenweiler

Lesedauer: 2 Min
 Ein Verkehrsunfall hat sich am Dienstag bei Torkenweiler ereignet.
Ein Verkehrsunfall hat sich am Dienstag bei Torkenweiler ereignet. (Foto: Stefan Puchner/dpa)
Schwäbische Zeitung

Zeugen sucht die Polizei zu einem Verkehrsunfall, der sich am Dienstagnachmittag gegen 16.15 Uhr an der Einmündung der Kreisstraße 7983 in die Bundesstraße 30 bei Torkenweiler ereignet hat.

Die 46-jährige Fahrerin eines Land Rover fuhr auf der Bundesstraße 30 aus Richtung Innenstadt in Richtung Friedrichshafen und bog an der Einmündung der Kreisstraße 7983 in die Bundesstraße 30 nach links auf die Kreisstraße 7983 in Richtung Torkenweiler ab. An der Einmündung kam es zum Zusammenstoß mit dem Volkswagen eines 73-jährigen Fahrers, der seinerseits von der Kreisstraße 7983 aus Richtung Torkenweiler nach links auf die Bundesstraße 30 in Richtung Friedrichshafen einbog.

Bei dem Verkehrsunfall wurde nach Polizeiangaben niemand verletzt, der entstandene Sachschaden beträgt etwa 1500 Euro.

Der 73-Jährige gab gegenüber den unfallaufnehmenden Beamten des Polizeireviers Ravensburg an, mit seinem Volkswagen bei grüner Ampel aus Richtung Torkenweiler in die Einmündung eingefahren zu sein. Die 46-Jährige erklärte an der Unfallstelle, dass die Ampel an der Bundesstraße 30 aus Fahrtrichtung Innenstadt gesehen nicht in Betrieb gewesen sei.

Personen, die der Polizei sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang und zum Betrieb der Ampelanlage an der Einmündung der Tettnanger Straße in die Friedrichshafener Straße bei Torkenweiler geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Ravensburg, Telefon 0751 / 8033333, zu melden.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen