Polizei nimmt 18-jährigen Schläger fest

Lesedauer: 3 Min
 Der junge Mann hat andere Männer bedroht und geschlagen.
Der junge Mann hat andere Männer bedroht und geschlagen. (Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa)
Schwäbische Zeitung

Wegen Raubes, Körperverletzung und Bedrohung ermittelt die Kriminalpolizei gegen einen 18-Jährigen, der am Sonntagvormittag von Beamten des Polizeireviers Ravensburg in Weißenau vorläufig festgenommen werden konnte.

Der junge Mann hatte laut Polizei zunächst am Samstagabend gegen 18 Uhr auf dem Bahnhofsvorplatz Streit mit einem 25-Jährigen begonnen und im Verlauf der Auseinandersetzung diesen mit einer Glasflasche bedroht, deren Boden er zuvor abgeschlagen hatte. Eine Stunde später fiel der Tatverdächtige erneut auf, als er auf dem Marienplatz mit einem 21-Jährigen in Streit geriet und nach diesem eine Glasflasche warf, ihn anschließend bedrohte und verfolgte. Beim Eintreffen der verständigten Polizei versuchte der 18-Jährige zu flüchten, konnte aber von den Beamten eingeholt und widerstandslos festgenommen werden. Zur Verhinderung weiterer Straftaten und Ordnungsstörungen nahmen die Polizisten den Beschuldigten auf richterliche Anordnung in Gewahrsam.

Kaum war der Tatverdächtige am Sonntagmorgen wieder auf freien Fuß, suchte er nach Angaben der Polizei in Begleitung eines 20-Jährigen einen 65-jährigen Mann in der Weingartshofer Straße auf, um von diesem Bargeld zu erbetteln. Nachdem beide erfolglos das Gebäude wieder verlassen hatten, ging der 18-Jährige noch einmal zurück, schlug auf den 65-Jährigen in dessen Wohnung ein und raubte zwei Mobiltelefone, Kopfhörer sowie Bargeld. Während das Opfer, das eine Platzwunde am Kopf und diverse Prellungen erlitt, vom Rettungsdienst und der Notärztin versorgt wurde, gelang es einer Streifenwagenbesatzung, den flüchtigen Tatverdächtigen nach kurzer Verfolgung noch in Tatortnähe festzunehmen.

Der mutmaßliche Täter wurde am Montagabend auf Antrag der Staatsanwaltschaft dem zuständigen Haftrichter vorgeführt, der gegen den 18-Jährigen die Untersuchungshaft anordnete. Der junge Mann befindet sich zwischenzeitlich in einer Justizvollzugsanstalt.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen