Photovoltaik-Spezialist Solmotion fördert soziale und kulturelle Projekte mit 30.000 Euro

Schwäbische Zeitung

Das Ravensburger Familienunternehmen hat sich zum Ziel gesetzt, die Bewältigung coronabedingter Probleme im sozialen und kulturellen Bereich zu unterstützen. Vereine und Organisationen können sich mit konkreten Projekten um insgesamt 30.000 Euro bewerben.

Gefördert werden fünf Projekte, eines mit 10.000 und vier mit jeweils 5.000 Euro. Voraussetzung ist, dass die Projekte den Fokus auf die Bewältigung von coronabedingten Defiziten im sozialen und kulturellen Bereich legen – im weitesten Sinn. Wer von der großzügigen Förderung profitieren will, kann sich bis Mitte November auf der Homepage des Unternehmens bewerben. Wie Geschäftsführerin Anna Volz-Staudacher ausführt, können sich alle Vereine und gemeinnützigen Organisationen aus der Region bewerben: „Auch ein Sportverein kann ja ein soziales Thema aufgreifen, zum Beispiel, um Kinder und Jugendliche wieder zu aktivieren, mehr Sport zu machen. Das Ziel ist entscheidend, nicht der Absender.“

Der Bewerbungsprozess ist bewusst sehr einfach gehalten, eine kurze Beschreibung der Organisation und des Projekts genügen. „Wir freuen uns auf möglichst viele Bewerbungen, da wir ja mitbekommen, wie kreativ sich viele Organisationen und Vereine engagieren.“

Unter allen eingereichten Projekten wählt eine unabhängige Jury die fünf Projekte aus, die von Solmotion gefördert werden. Ausbezahlt wird die Fördersumme dann im Dezember, das Projekt sollte bis Ende 2022 abgeschlossen sein.

„Die Corona-Krise hat viele Vereine und Organisationen stark getroffen. Wir als Unternehmen sind auch dank unseres herausragenden Teams vergleichsweise gut durch die Krise gekommen – 2020 war für uns ein sehr erfolgreiches Geschäftsjahr, 2021 entwickelt sich ebenfalls positiv. Jetzt möchten wir gerne etwas zurückgeben und dort helfen, wo es nicht so gut gelaufen ist“, beschreibt Frau Volz-Staudacher die Motivation des PV-Spezialisten.

Das regional verwurzelte Familienunternehmen führt Frau Volz-Staudacher gemeinsam mit ihren Geschäftsführer-Kollegen Michael Keil und Christian Wolf in zweiter Generation. Das Solmotion-Team aus über 40 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter realisiert Photovoltaik-Anlagen für Eigenheime, Gewerbebetriebe und in der Landwirtschaft.

Meist gelesen in der Umgebung

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen