Pferdesportkreis sagt seine Meisterschaften ab

Lesedauer: 3 Min
 Der PSK Oberschwaben verzichtet auf Meisterschaften.
Der PSK Oberschwaben verzichtet auf Meisterschaften. (Foto: Archiv: privat)
Schwäbische Zeitung

Der Vorstand des Pferdesportkreises (PSK) Oberschwaben hat Mitte Juni bei seiner ersten Präsenz-Sitzung während der Corona-Krise in Aulendorf schmerzliche Entscheidungen getroffen, die in die Arbeit der 64 Reitvereine eingreifen. Wegen der ausgefallenen Turniere, Lehrgänge und Übungseinheiten gibt es in diesem Jahr laut Mitteilung keine Meisterschaften im Pferdesportkreis – in allen Disziplinen von der Dressur über das Springen und Fahren bis hin zum Voltigieren und Breitensport.

Folglich entfällt auch der PSK-Ball am Jahresende, der die Plattform für die Meisterehrungen bietet. Zugleich verzichtete der Vorstand auf die regulären Gebührenanteile für den PSK-Ball sowie die Pauschale für die Teilnahmekosten an überregionalen Tagungen. „Wir wollen keine Gelder einsammeln, die in diesem Jahr wegen Corona nicht benötigt werden“, sagte der PSK-Vorsitzende Werner Elbs. Er bedauert den Wegfall der Turniere und der Meisterschaften und begründet das damit, dass bei einer stark verkürzten Turniersaison die Chancengleichheit leide, die Vereine Probleme hätten mit den Ausschreibungen, dass es keine Besucher bei den Turnieren geben werde und die Auflagen wegen der Corona-Krise nicht von allen Vereinen geleistet werden könnten.

Auch das laut Pferdesportkreis beliebte Jugendcamp in Harthausen und der Erlebnistag Pferd in Aulendorf fallen in diesem Jahr aus. Positive Nachrichten gab es nach der PSK-Sitzung aber auch: Geschäftsführer Roland Ohneseit hat Nicole Schüle vom Reitverein Waldburg als neue Spartenleiterin Breitensport vorgestellt. „Wir stecken den Kopf nicht in den Reitplatzsand, sondern bereiten uns auf die Zeit nach Corona vor“, sagte Ohneseit. Jugendleiterin Simone Lorch geht daher mit Zuversicht an die Vorbereitung des 1. Oberschwabentages des Pferdesportkreises am 6. März 2021.

Meist gelesen in der Umgebung

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen

Leser lesen gerade