Paul Boger gewinnt am Nürburgring Silber

Lesedauer: 3 Min
 Paul Boger aus Ravensburg freute sich am Nürburgring über den zweiten Platz.
Paul Boger aus Ravensburg freute sich am Nürburgring über den zweiten Platz. (Foto: privat)
Schwäbische Zeitung

Beim 7. Internationalen Rhein-Shiai am Nürburgring ist Paul Boger vom KJC Ravensburg in seiner Kategorie Zweiter geworden. Mit mehr als 900 Startern aus acht Nationen wurde das internationale Karateturnier erstmalig direkt am Nürburgring veranstaltet. Vom baden-württembergischen Landeskader wurde Paul Boger vom KJC Ravensburg zu diesem Turnier eingeladen.

Paul Boger startete in der Altersklasse U14 in der Gewichtsklasse bis 38 Kilogramm. Der Wettkampf wurde im System „jeder gegen jeden“ ausgetragen. Im ersten Kampf trat Boger gegen einen starken Kämpfer aus Hessen an. Diesen Kampf gewann der junge Ravensburger klar mit 4:1. Im zweiten Kampf stand Boger dem zwölfjährigen Noah Barnstijn gegenüber. Es war ein abwechslungsreicher Kampf, den Boger am Ende knapp gewann.

Sieg gegen den amtierenden deutschen Meister

Nun musste der Ravensburger nur noch einen Kampf gegen einen Athleten aus Niedersachsen gewinnen, um seine Gruppe als Erster abzuschließen und sich somit für das Halbfinale zu qualifizieren. Am Ende wurde der Gegner klar mit 7:0 geschlagen und der Ravensburger KJC-Kämpfer stand im Halbfinale. Dort traf Paul Boger auf einen Teamkollegen aus der Nachwuchsnationalmannschaft, den amtierenden deutschen Meister Vadim Moisei aus Berlin. Beide Kämpfer starteten vorsichtig, bis Moisei angriff und Boger dies nutzte und zweimal mit Fausttechniken punktete. Diesen Vorsprung verteidigte Boger bis zum Ende des Kampfes.

Im folgenden Finale stand der Ravensburger einem Kämpfer aus Nordrhein-Westfalen gegenüber. Boger konnte mit zwei Punkten in Führung gehen, aber sein starker Gegner nutzte eine kleine Unaufmerksamkeit Bogers aus, gewann den Kampf und sicherte sich die Goldmedaille. Trotzdem war der Karatekämpfer des KJC Ravensburg glücklich über seinen Erfolg und feierte den Gewinn der Silbermedaille mit seinen Kaderkollegen aus dem Landeskader Baden-Württemberg.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen