Parkticket per App bezahlen

Lesedauer: 2 Min
Schwäbische Zeitung

Mit dem Handy die Parkgebühren begleichen. Diesen Service bietet ab 1. Dezember die Stadt Ravensburg den Besuchern, die mit dem Auto in die Stadt kommen und auf einem Parkschein-Platz parken, teilt die Stadt jetzt mit.

Wer in einer bewirtschafteten Zone in der Ravensburger Innenstadt parke, könne dann als Alternative zum herkömmlichen Bezahlvorgang mit Münzen die Parkgebühr auch digital, per „EasyPark-App“, begleichen.

„Das Handyparken bringt für den Nutzer etliche Vorteile“, schreibt die städtische Pressestelle. „Das lästige Suchen nach passendem Kleingeld ist vorbei, auch muss man keinen Parkscheinautomaten mehr bedienen und papierlos ist das Ganze auch noch, weil man keinen ausgedruckten Parkschein braucht“, so die Stadtverwaltung.

Mit der EasyPark-App könne der Nutzer nach vorherigem einmaligen Herunterladen der App die Parkzeit ganz nach Bedarf starten, im Rahmen der Höchstparkdauer verlängern oder beenden. Die anfallenden Kosten könnten in der App direkt eingesehen werden. Beim Download der EasyPark-App auf das Smartphone könne außerdem die gewünschte Bezahlmethode zur monatlichen Abrechnung der Parkgebühren (per Lastschrift, Kreditkarte, PayPal, Apple Pay, Paydirekt) gewählt werden.

Meist gelesen in der Umgebung

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen