Ortschaft will Klostergeschichte aufbereiten

Lesedauer: 2 Min

Am Mittwoch laden die Eschacher Ortsvorsteherin Simone Rürup und Ravensburgs Stadtarchivar Andreas Schmauder interessierte Bürg
Am Mittwoch laden die Eschacher Ortsvorsteherin Simone Rürup und Ravensburgs Stadtarchivar Andreas Schmauder interessierte Bürger zu einer Diskussion über die Zukunft des Heimatmuseums ins Rathaus Oberhofen. (Foto: privat)

„Wir wollen erfahren, wie die Bürger sich die Aufarbeitung der Geschichte wünschen“, sagt Eschachs Ortsvorsteherin Simone Rürup. Gemeint ist die Geschichte der Klosteranlage Weißenau. Um sowohl diesbezüglich die Interessen abzuklopfen als auch mögliche neue, ehrenamtliche Mitstreiter aufzutun, lädt Rürup mit Stadtarchivar Andreas Schmauder Interessierte am Mittwoch, 9. Juni, 10 Uhr, zum Gedankenaustausch ins Rathaus nach Oberhofen ein.

Angesprochen sind nicht nur Eschacher, sondern alle Ravensburger – schließlich sei die Klosteranlage „ein Kulturdenkmal von nationaler Bedeutung und ein geschichtsträchtiger Ort“, betont Rürup. Sei das ehemalige Reichsstift in seiner Geschlossenheit doch „eine der repräsentativsten Gesamtanlagen einer barocken Klosterresidenz in Oberschwaben“. Diesem kulturellen Erbe sehe sich der Kulturkreis Eschach seit vielen Jahren verpflichtet, weiß die Ortsvorsteherin, indem er Konzerte veranstalte und Führungen anbieten. Dennoch soll das Konzept nun auf den Prüfstand gestellt gestellt werden – um auch „für die Zukunft attraktiv“ zu bleiben, so Rürup.

Sie möchte herausfinden, ob die Leute auch Interesse an der neueren Geschichte des Klosters haben, die bekanntlich nicht zuletzt Industriegeschichte ist; auch das ZfP Weißenau spielt keine unerhebliche Rolle im Gesamtkontext. „Nun kann man Wünsche äußern und Anregungen einbringen“, ermuntert Rürup. Und zwar über den Termin am Mittwoch hinaus: Denn der Eschacher Kulturkreis soll künftig möglichst personenunabhängig wirken, wie die Ortsvorsteherin in Aussicht stellt.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen