Offen, bodenständig, führungsstark

Lesedauer: 6 Min
 Anabel Munding in ihrem Büro
Anabel Munding in ihrem Büro (Foto: Maria Anna Blöchinger)
Maria Anna Blöchinger

Programmheft und Kurse

Das Programmheft für das zweite Halbjahr liegt ab sofort in den katholischen Pfarrkirchen sowie bei öffentlichen Einrichtungen aus. Zudem steht es im Internet unter www.keb-rv.de. Eine Anmeldung ist online, schriftlich oder telefonisch unter 0751/3616130 möglich. Rund 60 Kurse führt das Programmheft für das Halbjahr von September 2019 bis Februar 2020 auf, zu Themenfeldern wie Lebensgestaltung, Spiritualität, Glaube, Kreativität, Kirche, Politik und Gesellschaft, Gesundheit, Fortbildung, Beruf und Ehrenamt. Der Verein ist Mitglied der Katholischen Erwachsenenbildung Diözese Rottenburg-Stuttgart. (blö)

Annabel Munding ist von Jugend an mit Leitungsaufgaben und vernetztem Denken vertraut. Auf dem Feld der Bildung bewandert, hat sie im Juli die Leitung der Katholischen Erwachsenenbildung im Kreis Ravensburg, kurz keb, übernommen. In ihrem Büro in der Allmandstraße stellt sie sich und das neue Programmheft vor.

Viel Licht fällt durch die Fenster des Eckzimmers. Ihre braunen Haare zu einem Pferdeschwanz zusammengebunden wirkt Annabel Munding offen, manchmal cool, bodenständig eben. Die 1977 geborene Bildungsexpertin ist beruflich viel herumgekommen, war aber immer in der Region unterwegs. „Ich bin eine leidenschaftliche Oberschwäbin!“, sagt sie. Erste Erfahrungen auf dem Gebiet zwischen Bildung und Planung, Pädagogik und Öffentlichkeitsarbeit habe sie schon als Gruppenleiterin in katholischen Jugendverbänden gemacht. Führungsstärke und Vernetzen hat ihr die Mutter als Kirchengemeinderätin vorgelebt.

In einem Dorf bei Bad Saulgau als jüngste von drei Kindern aufgewachsen, lernt Annabel Munding zuerst den Beruf der Erzieherin. „Ein Leben lang im Kindergarten zu bleiben, konnte ich mir mit 21 Jahren nicht vorstellen“, erinnert sie sich. Vielseitig interessiert ist sie damals als freie Mitarbeiterin für die Zeitung tätig. Im Jahr 1999 beginnt sie als Volontärin bei der „Schwäbischen Zeitung“ die Ausbildung zur Redakteurin. 2002 geht sie ein Jahr als Bildungsreferentin zum „Bund der Landjugend Württemberg-Hohenzollern, Bad Waldsee“, um dann nach einem Studium an der Hochschule Ravensburg-Weingarten als Diplom-Sozialpädagogin abzuschließen. An fünf Jahre beim Landratsamt Bodenseekreis, schließen sich sechs Jahre als Leiterin der Volkshochschule Oberschwaben, Aulendorf.

Bewegter Lebenslauf

Ihr bewegter Lebenslauf hat jetzt in die katholische Bildungseinrichtung nach Ravensburg geführt. „Ich hatte die Chance, dass mein Vorgänger noch zwei Wochen im Amt war und mich einführte“, so Anabel Munding. „Das war gut für erste Kontakte.“ Inhaltlich sei Siegfried Welz-Hildebrand noch für das Programmheft verantwortlich, für den Programmbereich Eltern, Familie, Frauen die Bildungsreferentin der keb Verena Biggel-Haab. Sie selber habe die Aufmachung des Hefts gestaltet und fertiggestellt. Seit 2019 ermutigt die keb mit der Kampagne „Mach‘s einfach!“ Kirchengemeinden im Dekanat Allgäu-Oberschwaben beziehungsweise Landkreis Ravensburg. Sie bietet verschiedene Veranstaltungen an, die man in fünf Schritten vor Ort umsetzen kann.

„Im Unterschied zu einer VHS räumt die keb theologischen Themen Platz ein und legt einen Schwerpunkt auf den Bereich Familie“, erklärt sie. Hervorheben möchte man in dieser Hinsicht den Bibliolog-Schnupperkurs zum Advent „Fürchtet euch nicht!“ mit Pastoralreferentin Susanne Dörr, Wangen. Anabel Munding findet am neuen keb-Programm das Thema Organspende besonders spannend. „Mir ist es wichtig, dass sich gesellschaftliche Diskussionen in unserem Programm niederschlagen“, betont sie. Der Auftrag der keb zur Meinungsbildung beizutragen liegt ihr am Herzen.

Die Veranstaltung am 25. September im Rahmen des Seniorenforums wird für gehörlose Menschen gedolmetscht. „Das eigene Profil der keb schlägt sich auch im Bestreben zur Inklusion, zur Berücksichtigung von Menschen mit Behinderungen nieder“, macht Anabel Munding klar. Nach einer Anmeldung können Menschen mit und ohne Behinderung im barrierefreien Mehrgenerationenhaus Weinbergstraße an vier Samstagen von 14 bis 18 Uhr gemeinsam singen. Chorleiterin und Heilerziehungspflegerin Schtine Ruoff leitet „Choralle... – Chor für alle“ am 28. September, 26. Oktober, 7. Dezember und 25. Januar.

Außerhalb der Arbeit ist Anabel Munding eine eifrige Leserin. „Alles, vom Comic, der Graphic Novel bis zur Heimatgeschichte interessiert mich“, stellt sie fest. Mit einer schnellen Bewegung holt sie ein Buch von ihrem Schreibtisch: „Peacemaker. Mein Krieg. Mein Friede. Unsere Zukunft“ von Simon Jacob. Der Autor, der einem bedeutenden Clan aus der Region um Syrien, Irak und Iran angehört, gibt am 17. Oktober Einblicke in sein Friedensprojekt. Beiläufig lässt die gelernte Journalistin wissen, dass sie zwei schmale Sachbücher als e-books veröffentlicht hat, im mit ihrem Mann, einem Informatiker, gegründeten Verlag Flaming Parrot. Im Jahr 2018 erschien „Der Integrationskurs“, 2019 „Aufsuchende Erwachsenenbildung mit Senioren“. Als Ausgleich zur Arbeit am Schreibtisch wandert die leidenschaftliche Oberschwäbin gern. Natürlich am liebsten hier herum.

Programmheft und Kurse

Das Programmheft für das zweite Halbjahr liegt ab sofort in den katholischen Pfarrkirchen sowie bei öffentlichen Einrichtungen aus. Zudem steht es im Internet unter www.keb-rv.de. Eine Anmeldung ist online, schriftlich oder telefonisch unter 0751/3616130 möglich. Rund 60 Kurse führt das Programmheft für das Halbjahr von September 2019 bis Februar 2020 auf, zu Themenfeldern wie Lebensgestaltung, Spiritualität, Glaube, Kreativität, Kirche, Politik und Gesellschaft, Gesundheit, Fortbildung, Beruf und Ehrenamt. Der Verein ist Mitglied der Katholischen Erwachsenenbildung Diözese Rottenburg-Stuttgart. (blö)

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen