Oberliga-Spieler greift eigenen Trainer an und verletzt ihn schwer

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

In der Oberliga Baden-Württemberg hat ein Spieler des 1. CfR Pforzheim seinen Trainer tätlich angegriffen und so schwer verletzt, dass dieser ins Krankenhaus musste. Der Verein kündigte Kushtrim Lushtaku daraufhin fristlos, zeigte ihn an und verhängte ein Stadionverbot. Laut Pressemitteilung attackierte Lushtaku seinen Coach Gökhan Gökce am Samstag in der Halbzeitpause der Partie gegen den TSV Ilshofen (0:2). „Der Angriff stand offensichtlich im Zusammenhang mit einem Elfmeter für Pforzheim wenige Minuten zuvor. Kushtrim Lushtakus Bruder Kreshnik Lushtaku hatte diesen nicht verwandelt“, hieß es am Sonntag. Gökce erlitt eine Körperprellung.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen