Neue Strecke für die Crossläufer

Lesedauer: 4 Min
 In Blitzenreute, hier ein Bild aus dem vergangenen Jahr, ist am 8. Dezember die erste Etappe der Crosslaufserie Oberschwaben.
In Blitzenreute, hier ein Bild aus dem vergangenen Jahr, ist am 8. Dezember die erste Etappe der Crosslaufserie Oberschwaben. (Foto: privat)
Schwäbische Zeitung

Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung gibt es im Internet unter:

www.crosslaufserie-oberschwaben.de

Die oberschwäbische Crosslaufserie jährt sich in dieser Saison zum 43. Mal. Kaum eine andere Winterlaufserie in Baden-Württemberg erfreut sich größerer Beliebtheit als die vier aufeinanderfolgenden Wettkämpfe in Blitzenreute, Birkenhard, Bad Waldsee-Reute und Vogt. Das belegen die konstant hohen Teilnehmerzahlen und das gute Niveau der Athleten aus der regionalen und überregionalen Laufszene.

Der erste Lauf zur Serie ist am Sonntag, 8. Dezember, in Blitzenreute. Das Team der SVB-Leichtathletikabteilung um Klaus Stocker, Iris Fischer und Margot Kolbeck sowie etwa 30 weitere Helfer will wieder für eine möglichst gute Organisation auf und neben der Strecke sorgen. Im vergangenen Jahr durften sich die Veranstalter über 226 Zieleinläufer, darunter 69 Kinder und Jugendliche, freuen.

Die Gesamtsiegerin stellte der LTC Wangen mit der jungen Julia Gralki, bei den Männern beherrschten die ersten vier Plätze die Athleten des SSV Ulm 1846 mit ihrem Sieger Fabian Konrad. Folglich ging auch die Mannschaftswertung an den SSV Ulm 1846. Auf den weiteren Plätzen folgten im vergangenen Jahr die LG Allgäu und die LG Welfen. Und auch die Seriensiegerinnen in der Mannschaftswertung bei den Frauen kamen vom SSV Ulm 1846. Das Podest vervollständigten mit Platz zwei und drei die starken Läuferinnen der LG Welfen.

Die Streckenlängen variieren im Hauptlauf je nach Veranstaltungsort zwischen 6,6 Kilometern und 8,0 Kilometern. Die Läufer erwartet eine kräftezehrende Angelegenheit auf den meist schwer zu laufenden Strecken durch tiefes Wiesengelände, Matsch und Schnee. Auch deshalb wird es für die Erwachsenen eine Neuerung geben: den Jedermannscross. Gelaufen wird in der U18 und U20 auf der halben Streckenlänge des Hauptlaufes (3,5 bis 4,0 Kilometer). „Wer sich im Crosslauf einfach nur mal ausprobieren will oder wem eine schnelle und intensive kurze Einheit besser in den Trainingsplan passt, startet zusammen mit der U18 und U20 auf der halben Streckenlänge des Hauptlaufes“, sagt Iris Fischer vom Organisationsteam in Blitzenreute.

Neu wird bei der dritten Station in Bad Waldsee der Veranstaltungsort sein. Es wird nicht mehr wie bisher im Golf-Ressort gelaufen, sondern in Reute bei der Durlesbachhalle. Die weiteren Termine neben Blitzenreute sind in Birkenhard (Kreis Biberach, 19. Januar), Bad Waldsee-Reute (2. Februar) und Vogt (16. Februar). Die Startzeiten sind für alle Läufe identisch. Die Kinder laufen jeweils um 13.30 Uhr, die U14 und U16 um 13.45 Uhr, die U18 und U20 sowie der Jedermannscross um 14 Uhr. Der Startschuss für den Hauptlauf ist um 14.30 Uhr. Jeder Läufer mit mindestens drei absolvierten Wettkämpfen nimmt an der Serienwertung teil, davon ausgenommen ist der Jedermannscross. Vorangemeldete Serienläufer tragen während der Serie dieselbe Startnummer.

Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung gibt es im Internet unter:

www.crosslaufserie-oberschwaben.de

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen