Nach technischen Problemen: „Schwäbische Zeitung“ bittet Abonnenten um Entschuldigung

Lesedauer: 3 Min
Zeitungen im Druckhaus der Schwäbischen Zeitung: Tausende Exemplare werden hier in wenigen Minuten gedruckt.
Zeitungen im Druckhaus der "Schwäbischen Zeitung": Tausende Exemplare werden hier in wenigen Minuten gedruckt. (Foto: Bruno Jungwirth)
Schwäbische Zeitung

Aufgrund technischer Probleme ist es zu massiven Störungen bei der Produktion unserer Wochenendausgabe gekommen. In deren Folge haben Tausende Leserinnen und Leser fast aller Lokalausgaben ihre Zeitung am Samstag mit mehrstündiger Verspätung erhalten.

Zusteller konnten erst am Morgen mit ihrer Arbeit beginnen

Durch die mehrstündige Druckverzögerung waren die Zeitungen in einigen Landkreisen erst in den Morgenstunden verfügbar. Erst dann konnten die Zusteller mit Ihrer Arbeit beginnen. Manch ein Zusteller konnte so seine Zustelltätigkeit gar nicht mehr oder nur im Laufe des Vormittages durchführen.

Bericht erscheint nicht überall

Diesem unermüdlichen Einsatz bei winterlichen Temperaturen gilt unser Dank. In einigen Fällen können wir dennoch nicht ausschließen, dass eine Zustellung oder Nachlieferung der Zeitung nicht erfolgt ist.

Besonders betroffen waren die Lokalausgaben Tuttlingen, Spaichingen, Trossingen, Sigmaringen und Ellwangen. Um hier ein Erscheinen der Zeitung zu gewährleisten, musste der auf der Titelseite angekündigte Bericht über Geschäftspraktiken der Brauerei „Farny“ wegfallen – die Geschichte wird in der Ausgabe von Montag nachgeliefert.

10.000 Anrufe beim Aboservice

Infolge dieser Probleme gingen mehr als 10.000 Anrufe bei unserem Aboservice ein, der diesem Anrufaufkommen leider nicht gewachsen war – nur acht Prozent aller Anrufe konnten angenommen werden.

Wir bitten alle betroffenen Leserinnen und Leser für die Pannen um Entschuldigung und danken Ihnen für ihre Geduld.

Bitte haben Sie Verständnis, dass es noch wenige Tage zu Nachwirkungen im telefonischen Aboservice und zu längeren Wartezeiten kommen kann.

Für den Fall von Mitteilungen oder Reklamationen empfehlen wir Ihnen, diese per E-Mail an aboservice@schwaebische.de zu richten.

Meist gelesen in der Umgebung
Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen