Nächtlicher Vollbrand zerstört Firmenhalle in Ravensburg

Lesedauer: 3 Min
Bei einem Brand in der Nacht von Samstag auf Sonntag wurde die Halle einer Reinigungsfirma von dem Feuer bis auf die Grundmauern
Bei einem Brand in der Nacht von Samstag auf Sonntag wurde die Halle einer Reinigungsfirma von dem Feuer bis auf die Grundmauern zerstört. (Foto: Feuerwehr Ravensburg)
Online-CvD / stellv. Leiter Digitalredaktion

Möglicherweise aufgrund eines technischen Defekts ist in der Nacht von Samstag auf Sonntag bei einem Brand die Halle einer Reinigungsfirma in der Wangener Straße bis auf die Grundmauern niedergebrannt.

Personen kamen bei dem Brand im Knollengraben nicht zu Schaden, wie die Polizeidirektion Ravensburg auf Nachfrage mitteilt. Der Schaden wird auf mehrere Hunderttausend Euro geschätzt.

Bei Eintreffen der Feuerwehr stand die Halle bereits in Vollbrand. Die Einsatzkräfte konnten ein Übergreifen auf ein benachbartes Firmengebäude verhindern.

In der Lagerhalle waren möglicherweise Reinigungsutensilien gelagert.

Entwarnung nach starker Rauchentwicklung

Was dem Feuer dort aber genau zum Opfer fiel, konnte die Polizei bis zum frühen Sonntagmorgen noch nicht ermitteln, da Experten der Feuerwehr zunächst den Brandort begutachten mussten, mögliche Einsturzgefahr auszuschließen.

Das Feuer war bis zum frühen Sonntagmorgen unter Kontrolle, der Brand konnte gelöscht werden.

Aufgrund der starken Rauchentwicklung führte die Feuerwehr vorsichtshalber Luftmessungen durch, konnte daraufhin aber Entwarnung für die Anwohner geben.

Die Wehren waren mit 90 Einsatzkräften vor Ort, der Rettungsdienst mit 16 Helfern, die jedoch keine geschädigten Personen behandeln mussten.

Ermittler der Polizei werden voraussichtlich am Montag weitere Untersuchungen an der ausgebrannten Halle vornehmen, wie es seitens des Polizeipräsidiums am späten Sonntagnachmittag hieß.

Meist gelesen in der Umgebung

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen