Molpertshaus und Ankenreute ohne Mühe

Lesedauer: 5 Min
 Das Spitzenduo in der Kreisliga B II hat wieder gewonnen.
Das Spitzenduo in der Kreisliga B II hat wieder gewonnen. (Foto: dpa)

Die beiden Spitzenmannschaften FV Molpertshaus und SV Ankenreute haben in der Kreisliga B II einmal mehr ihre Vormachtstellung unter Beweis gestellt. Der FV Molpertshaus hatte mit dem SV Horgenzell keine einfache Aufgabe vor der Brust, gewann aber souverän mit 4:1. Der SV Ankenreute gastierte beim SV Oberzell II und zerlegte diesen mit 7:0. Ein packendes Spiel sahen die Zuschauer in Schmalegg, wo der SVS gegen den SC Michelwinnaden mit 3:2 gewann.

FV Molpertshaus – SV Horgenzell 4:1 (3:0). Tore: 1:0 Dennis Hafner (5.), 2:0 Valentin Russ (15.), 3:0 Berno Maucher (30.), 3:1 Eigentor (87.), 4:1 Hafner (88.) – Starker Auftritt von Molpertshaus. Bereits nach wenigen Minuten verlängerte Hafner einen langen Freistoß von Weiler unhaltbar ins Tor zur Führung. „Molpe“ bliebt direkt dran und nahm den Schwung mit. Die Gäste wurden hinten eingeschnürt und es war nur eine Frage der Zeit, bis die Führung in die Höhe geschraubt werden würde. Die passierte dann nach einer guten Viertelstunde durch Russ. So ging es direkt weiter und Maucher konnte einen Abpraller zur 3:0-Pausenführung verwerten. Die zweite Hälfte verlief ähnlich wie die erste, bis auf die fehlenden Tore. Erst in der Schlussphase fielen auf beiden Seiten noch Treffer zum 4:1-Endstand.

SV Oberzell II – SV Ankenreute 0:7 (0:6). Tore: 0:1 und 0:3 Tobias Gindele (2., 8.), 0:2 Arnold Hagen (7.), 0:4 und 0:6 Robin Braun (32., 35.), 0:5 Mutasem Bellah Issa (34.), 0:7 Philip Klimm (79.) – Ausrufezeichen vom SV Ankenreute. Der SVA legte in Oberzell los wie die Feuerwehr und überrannte den SVO regelrecht. Bereits nach acht Minuten stand es 0:3. Im weiteren Verlauf der ersten Hälfte ließen die Gäste noch drei weitere Treffer folgen, so dass die Begegnung zur Pause mehr als entschieden war. Im zweiten Abschnitt schonte der SVA wohl die Kräfte.

SV Schmalegg – SC Michelwinnaden 3:2 (1:0). Tore: 1:0 Julian Heil (42.), 2:0 Steffen Mayer (52.), 2:1 Michael Romer (65.), 2:2 Andreas Buczmann (72.), 3:2 Willy Witschard (75.) – Besonderes Vorkommnis: Gelb-Rote Karte für Kevin Matt (SCM, 86.) – Spannendes Spiel in Schmalegg. Der SVS ging kurz vor dem Seitenwechsel in einem ausgeglichenen Spiel in Führung und konnte direkt nach Wiederanpfiff auf 2:0 erhöhen. Die Gäste aus Michelwinnaden gaben sich aber nicht auf und kamen erst zum Anschlusstreffer und später zum Ausgleich. Mitten in die Euphorie über den Ausgleich schlug Schmalegg aber postwendend zurück und machte das 3:2. Diese Führung brachte der SVS dann auch über die Zeit.

SV Weißenau – FV Bad Waldsee 1:3 (0:3). Tore: 0:1 David Ummenhofer (28.), 0:2 Maurice Epple (40.), 0:3 Pascal Stokic (44.), 1:3 Nico Wohlert (71.) – Bad Waldsee siegt verdient in Weißenau und erobert Platz drei. Nachdem das Spiel ausgeglichen begann, wurden die Gäste aus Bad Waldsee immer stärker und schraubten das Ergebnis bereits zur Pause auf 3:0 in die Höhe. Weißenau versuchte nochmal zurückzukommen, am Ende fehlten dafür aber die Mittel.

SV Alttann – SV Blitzenreute 0:1 (0:0). Tor: Manuel Nowack (49.) – Im Duell Fünfter gegen Sechster begegneten sich zwei Mannschaften auf Augenhöhe. Großartige Highlights blieben lange Mangelware. Kurz nach dem Seitenwechsel dann die Führung für die Gäste durch Nowack. Alttann versuchte im Anschluss zum Ausgleich zu kommen, doch Blitzenreute brachte die Führung am Ende über die Zeit.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen