Mit Henggi Humpis zurück ins Mittelalter

Lesedauer: 3 Min
 Bernd Wengert schlüpft wiede rin die Rolle des Kaufmanns Henggi Humpis.
Bernd Wengert schlüpft wiede rin die Rolle des Kaufmanns Henggi Humpis. (Foto: Archiv: Günter Peitz)
Schwäbische Zeitung

Aufgrund der großen Nachfrage und der positiven Rückmeldung wird es für das Theater-Projekt „Safran, Korallen, Barchent – Henggi Humpis führt durch die Welthandelsmetropole Ravensburg“ des Museums Humpisquartier drei zusätzliche Termine im Herbst geben. Das teilt das Museum mit.

Der Schauspieler Bernd Wengert führt als Kaufmann, ehemaliger Bürgermeister und Mitbegründer der Großen Ravensburger Handelsgesellschaft Henggi Humpis durch die Altstadt und entführt die Teilnehmer dabei in das Ravensburg des Mittelalters. Das heutige Museum Humpisquartier wurde im Mittelalter zum Wohnquartier der wohlhabenden Fernhandelsfamilie Humpis ausgebaut. Familienoberhaupt Henggi Humpis führt die Teilnehmer von seinem Stammsitz aus zu den wichtigen Orten der Stadt, an denen die Humpis und die Große Ravensburger Handelsgesellschaft im Mittelalter die Geschicke der Stadt beeinflussten und ihre Handelsaktivitäten in der damals bekannten Welt planten.

Dem Wohnhaus der Humpis folgt der Sitz der Großen Handelsgesellschaft in der Marktstraße. Die prachtvolle Straße entlang zeigt Henggi, wie die Ravensburger zu ihren ehrenvollen Häusern kamen, welche Gefahren der Handel mit sich brachte und wie man sich gegen Konkurrenten durchsetzte. Als ehemaliger Bürgermeister und Stadtamman steht auch das Rathaus auf dem Programm. Im historischen Ratssaal bestimmten die Humpis 77 Amtszeiten lang die Politik der Stadt.

Die Termine des Straßentheaters sind am Sonntag, 6. Oktober (15 Uhr), Sonntag, 20. Oktober (15 Uhr) und am Sonntag, 3. November (14 Uhr). Die Teilnahme inklusive Museumseintritt kostet 15 Euro pro Person. Eine Anmeldung ist möglich per E-Mail an mhq@ravensburg.de oder unter Telefon 0751 / 82820. Auch Gruppenbuchungen sind auf Anfrage möglich.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen