Brandstiftung: Mehrere Container in Ravensburg brennen

Schwäbische.de

Nachdem in Weißenau in mehreren Containern und Mülltonnen Feuer gelegt wurde, ermittelt die Polizei jetzt wegen Brandstiftung.

Gegen 23 Uhr wurde laut Bericht an der Bleicherei und an der Turn- und Festhalle in Weißenau der Inhalt zweier Container angezündet, was Feuerwehr und Polizei auf den Plan rief.

Die Freiwillige Feuerwehr löschte den Brand an der Halle, während der Container in der Bleicherei vollständig ausbrannte. Auch an der Grundschule und auf dem Gelände einer nahegelegenen Firma wurden Mülltonnen angezündet.

Da den Einsatzkräften schnell klar war, dass Brandstifter am Werk waren, leitete die Polizei ein Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung durch Brandlegung ein. Wie hoch der durch die Feuer entstandene Schaden ist, kann noch nicht genauer gesagt werden.

Bereits vor zwei Monaten ähnliche Fälle

Bereits im Juni brannten mehrere Mülltonnen am Spohn-Gymnasium und an der Neuwiesenschule in Ravensburg. Neben Mülltonnen wurden damals auch Sitzbänke und ein Geräteschuppen beschädigt. Die Polizei ging im Juni davon aus, dass die Brandstiftung am Spohn-Gymnasium und an der Neuwiesenschule im Zusammenhang stehen. Hinweise auf die Täter hatte die Polizei jedoch nicht.

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen

Persönliche Vorschläge für Sie