Mediendesigner zeigen Bachelorarbeiten

Lesedauer: 2 Min
Die Mediendesigner der DHBW Ravensburg zeigen ihre Abschlussarbeiten.
Die Mediendesigner der DHBW Ravensburg zeigen ihre Abschlussarbeiten. (Foto: Archiv: DHBW)
Schwäbische Zeitung

Weitere Infos zum Programm und zu den Arbeiten in Kürze unter www.echo-werkschau.de

Kreativalarm: Rund 80 Arbeiten sind bei der Bachelorschau der Mediendesigner der Dualen Hochschule Ravensburg am Wochenende, 15. und 16. September, zu erleben. Wie die DHBW mitteilt, sind am Samstag die Abschlusswerke von 9.30 bis 18 Uhr und am Sonntag von 11 bis 18 Uhr im Alten Theater in der Marktstraße und am Obertor zu sehen. Am Samstag kommt Christian Felber, Begründer der Gemeinwohlökonomie, zu einem Vortrag ins Humpis-Quartier.

„Echo“ lautet der Titel der Schau, bei der laut Mitteilung rund 80 Absolventen des Studiengangs ihre Abschlussarbeiten präsentieren. Zu sehen gibt es die komplette Bandbreite medialer Ausdrucksformen mit vielfältigen Themen. „Echo“ bezieht sich dabei auf die Resonanz, die die Kreativen für ihre Arbeiten aus allen Ecken erfahren – sei es von ihren Dozenten oder von ihrem Publikum.

Nach der Begrüßung und einer Einführung in die Ausstellung am Samstag ab 9.30 Uhr zeichnet die Baden-Württembergische Bank am Nachmittag einen Absolventen des vergangenen Jahres mit dem „Ravensburger Designpreis“ 2018 aus. Um 16 Uhr gibt es einen kleinen Ortswechsel ins Humpis-Quartier zu einem Vortrag, Christian Felber spricht über „Wandel – durch Design oder Desaster?“ Felber, Gründer der Gemeinwohlökonomie, erkennt ein zentrales Motiv für unser Handeln in den Anreizstrukturen: Konkurrenz oder Kooperation. Diese Kernmotivationen fördere und belohne entweder Egoismus und gefährde dadurch menschliche und ökologische Beziehungen, oder sie fördern Kooperation, Vertrauen und Solidarität.

Am Sonntag öffnet die Schau um 11 Uhr, um 14 Uhr beginnt ein Alumnitalk.

Weitere Infos zum Programm und zu den Arbeiten in Kürze unter www.echo-werkschau.de

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen