Liveblog zum Nachlesen: Im Ravensburger Masernprozess wird ein Sachverständiger eingesetzt

Lesedauer: 3 Min
100 000 Euro für den Nachweis des Masern-Virus? Das Landgericht Ravensburg hat am zweiten Prozesstag entschieden, einen Sachverständigen einzusetzen. (Foto: Dillinger)
Leiter Digitales / Stellvertretender Chefredakteur

100 000 Euro für den Nachweis des Masern-Virus? Das Landgericht Ravensburg hat am zweiten Tag im Prozess Bardens gegen Lanka am Donnerstag entschieden, einen Sachverständigen einzusetzen. Dieser soll klären, ob der Arzt David Bardens dem Biologen Dr. Stefan Lanka aus Langenargen ausreichend Beweise für die Existenz des Masern-Virus geliefert hat. Lanka hatte dafür 100 000 Euro ausgelobt. Lesen Sie an dieser Stelle unseren Liveblog.

Im Vergleich zum ersten Prozesstag vor rund zwei Wochen sind am Donnerstag deutlich weniger Medienvertreter und auch interessierte Bürger zum Landgericht gekommen. Unter den rund 30 Menschen waren fast nur Lanka-Anhänger. Bardens hatte auf eine Anreise verzichtet. Lanka selbst wählte dagegen den großen Auftritt, kam 25 Minuten zu spät, mit Hut auf dem Kopf und Sängerin Marla Glen an der Hand ins Gericht. Auf Nachfrage erwiderte Lanka, Glen sei seine "Sister", die Schwester also. Die Sängerin wollte "keinen Kommentar" abgeben, nahm schweigend neben Lanka auf der Anklagebank Platz.

Der Termin vor Gericht ist am Donnerstag schließlich eine kurze Angelegenheit gewesen. Richter Matthias Schneider: "Sobald der Sachverständige zu einem Ergebnis gekommen ist, wird es einen weiteren Termin geben."

Die Impfgegner hatten in dieser Woche in sozialen Netzwerken zu starker Präsenz beim zweiten Verhandlungstag aufgerufen und außerdem "Informationen zur Aktion ,Deutschland verbrennt den Impfpass'" angekündigt. Auf Nachfrage bekräftigten die Lanka-Unterstützer am Donnerstag, "jetzt gar keinen Impfpass dabei zu haben".

Zum Prozess-Hintergrund: David Bardens behauptet, dem Biologen aus Langenargen, Dr. Stefan Lanka, die Existenz des Masern-Virus nachgewiesen zu haben. Lanka habe in einem Beitrag dafür 100 000 Euro ausgelobt. Bis heute hat Bardens keinen Cent bekommen. Am 12. April war der Prozess vor dem Landgericht Ravensburg gestartet.

Lesen Sie die Ereignisse vom Donnerstag sowie User-Kommentare im Liveblog von Yannick Dillinger und David Drenovak.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen