Linebacker verlässt die Razorbacks wieder

Lesedauer: 2 Min
 Eddrick Harris spielt nicht mehr für die Ravensburg Razorbacks.
Eddrick Harris spielt nicht mehr für die Ravensburg Razorbacks. (Foto: Florian Wolf)
Schwäbische Zeitung

Eineinhalb Wochen vor dem Saisonstart in der German Football League 2 muss Titelverteidiger Ravensburg Razorbacks einen überraschenden Abgang verkraften. Linebacker Eddrick Harris hat die Razorbacks um die Auflösung seines Vertrags gebeten. Nach Angaben der Razorbacks hat sich bei dem Defensivspieler „auch nach mehreren Wochen“ nie das Gefühl eingestellt, „angekommen zu sein in seiner neuen Heimat auf Zeit“. Harris kehre deshalb in die USA zurück, wo er zuletzt an der University of Alabama gespielt hat.

„Ich habe mich sehr schnell als Teil der Razorbacks gefühlt und freue mich, hier viele neue Freunde zu finden“, hatte Harris noch Ende Februar nach seiner Verpflichtung gesagt. In den vergangenen zwei Monaten hat sich dieses Gefühl ganz offensichtlich nicht verstärkt. Dem Wunsch des Linebackers, wieder in seine Heimat zurückkehren zu dürfen, haben die Razorbacks entsprochen. Auch wenn es für die Mannschaft einen herben Verlust darstelle, gehe das Wohlbefinden des Spielers in diesem Fall natürlich vor, teilten die Razorbacks mit. Und so habe die sportliche Leitung um Oliver Billstein der Vertragsauflösung zugestimmt. „Natürlich stellt uns der Abgang von Eddrick vor neue Herausforderungen in der Kader- und Saisonplanung. Der Ausfall vor der Saison gibt uns aber die Möglichkeit, noch zu reagieren“, wird Razorbacks-Vorstand Frank Kienzle in einer Mitteilung zitiert.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen