Leichtathleten machen am Mikrofon eine gute Figur

Lesedauer: 2 Min
 Maxi Mendel, Kaan Müller, Silja Dent, Matti Hauck, Julia Welschhoff und Eric Fischer von der LG Welfen nach der süddeutschen Ha
Maxi Mendel, Kaan Müller, Silja Dent, Matti Hauck, Julia Welschhoff und Eric Fischer von der LG Welfen nach der süddeutschen Hallenmeisterschaft in Sindelfingen. (Foto: privat)
Schwäbische Zeitung

Bei der süddeutschen Hallenmeisterschaft der U18 im Glaspalast in Sindelfingen sind fünf Leichtathleten der LG Welfen gestartet. Nur zwei schafften bei starker Konkurrenz den Sprung in den Zwischenlauf. Neben sportlichen Leistungen überzeugten die Oberschwaben auch in anderen Disziplinen.

Silja Dent, Carmen Kamps, Maxi Mendel, Kaan Müller und Matti Hauck (alle TV Weingarten/Jugend U18) hatten sich mit ausgezeichneten Leistungen im Hochsprung, Sprint und Hürdensprint für die süddeutsche Meisterschaft qualifiziert. Fast allen gelangen weitere Bestleistungen in diesem Bereich – dennoch konnten sich lediglich Silja Dent und Maxi Mendel im 60-Meter-Sprint für den Zwischenlauf qualifizieren. Die Konkurrenz aus dem gesamten süddeutschen Raum – also aus Bayern, Hessen und dem Saarland – war laut Mitteilung enorm groß.

Umso erstaunlicher war es für die Verantwortlichen der LG Welfen, dass Maxi Mendel nach persönlicher Bestleistung über die 60 Meter Hürden, die sie erstmals unter neun Sekunden sprintete, den B-Endlauf erreichte. Dort verbesserte Mendel ihre Zeit auf 8,92 Sekunden und gewann diesen Sprint in ausgezeichneter Manier. Mit diesem Lauf schob sie sich unter die besten Hürdensprinterinnen im süddeutschen Raum. Bei der LG Welfen ist man gespannt auf die Freiluftsaison und auf Mendels Sprintzeiten über die 100 Meter Hürden.

Doch nicht nur sportlich waren die Nachwuchssportler der LG Welfen in Sindelfingen aktiv. Julia Welschhoff und Eric Fischer führten als Moderatoren in der Halle durch den Wettkampftag.

Meist gelesen in der Umgebung

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen