Löschfahrzeug bekommt den Segen

Lesedauer: 2 Min

Pfarrer Hübschle übernahm die Segnung des Fahrzeuges sowie der Feuerwehrmannschaft.
Pfarrer Hübschle übernahm die Segnung des Fahrzeuges sowie der Feuerwehrmannschaft. (Foto: Derek Schuh)

Die freiwillige Feuerwehr Bavendorf hat am Wochenende den Neuzugang des neues Löschfahrzeugs LF 20/TS gefeiert.

Mit einem Gottesdienst unter der Leitung von Pfarrer Reinhold Hübschle und einem Fahneneinmarsch begann der Festakt am Sonntag um 9Uhr in der Kirche in Bavendorf. Anschließend versammelten sich alle vor der Kirche. Es folgten Ansprachen von Kreisbrandmeister Oliver Surbeck, Ravensburgs Oberbürgermeister Daniel Rapp und dem Zugführer der Abteilung Bavendorf, Karl Heinz Jesse. Anschließend übernahm Pfarrer Hübschle die Segnung des Fahrzeuges sowie der Feuerwehrmannschaft. Allesamt machten sie sich dann von der Kirche zum Feuerwehrhaus auf – mitsamt der teilnehmenden Feuerwehren, der Musikkapelle Bavendorf und den anwesenden Gästen.

Am Feuerwehrhaus trafen sich alle zum Frühschoppen. Es wurden Unfallübungseinsätze demonstriert und gezeigt, was passiert, wenn man in der Küche versucht, brennendes Öl mit Wasser zu löschen. Interessierte konnten mit der Drehleiter der Feuerwehr Ravensburg knapp 30 Meter in den Himmel hinauffahren und einen Blick über Bavendorf werfen. Aber auch das neue Löschfahrzeug fand einige Bewunderer, die sich über seine Eigenschaften informierten. So erfuhren die Besucher zum Beispiel, dass das Fahrzeug 500 Meter Schläuche enthält und darauf – neben dem Fahrer – noch acht weitere Personen Platz finden. Doch was wäre das neue Feuerwehrauto ohne zuverlässiges Personal: Für 25 Jahre Feuerwehrzugehörigkeit sind Wolfgang Baier und Udo Marschall mit der die Ehrennadeln bedacht worden.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen