Komponist Franz Joseph Fehr wird wiederentdeckt

Lesedauer: 2 Min
 Der Oratorienchor-Liederkranz führt nach über 200 Jahren das Werk des fast vergessenen Ravensburger Komponisten Franz Joseph Fe
Der Oratorienchor-Liederkranz führt nach über 200 Jahren das Werk des fast vergessenen Ravensburger Komponisten Franz Joseph Fehrs wieder auf. (Foto: Jochen Pfleghaar)
Schwäbische Zeitung

Nach mehr als 200 Jahren wird erstmals wieder das „Te Deum“ des in Ravensburg tätigen Komponisten Franz Joseph Fehr (1746 bis 1804) erklingen. Es wird in einem Konzert des Oratorienchor-Liederkranz am Sonntag, 12. Mai, in der Klosterkirche Weißenau zu hören sein.

Geboren in Laufenburg im Aargau, ging Fehr zunächst als Novize ins Benediktinerkloster Mariastein, später arbeitete er als Organist in Konstanz. Schließlich kam Fehr um 1770 nach Ravensburg. Auch hier war er wieder als Organist tätig. Er komponierte sowohl geistliche als auch weltliche Werke. In Fehrs Ravensburger Zeit fällt wohl auch das „Te Deum“, das nun in der Klosterkirche Weißenau zur Wiedererstaufführung ansteht.

Tickets gibt es ab sofort in der Touristinfo Ravensburg oder im Internet. Zu finden auf www.reservix.de

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen