KJC-Nachwuchs zeigt sich in Bestform

Lesedauer: 4 Min
Die KJC-Kämpfer nach dem erfolgreichen Regio-Cup.
Die KJC-Kämpfer nach dem erfolgreichen Regio-Cup. (Foto: Verein)
Schwäbische Zeitung

Beim Regio-Cup des Karateverbands Baden-Württemberg in Langenau bei Ulm hat sich der Nachwuchs des KJC Ravensburg in Bestform präsentiert. Alle teilnehmenden Athleten platzierten sich auf dem Siegerpodest.

Pheline Neuschröer gewann bei ihrem Wettkampfdebüt mit sauberen Techniken und Kampfgeist souverän die Goldmedaille in der Kategorie Mini-Kids. Sie dominierte ihre Gegner deutlich mit blitzschnellen Fußtritten zum Kopf. Junias Bošković erkämpfte sich einen tollen zweiten Platz in der Kategorie Kumite Schüler Jungen bis 38 kg. Nach zwei spannenden Vorrundenkämpfen erreichte er mit konsequenten und schnellen Techniken das Finale. Im Endkampf musste er sich knapp gegen einen Athleten vom KD Oberndorf geschlagen geben. Auch Sabrina Mayer gewann ungefährdet alle Vorrundenkämpfe in ihrer Kategorie Schüler Kumite Mädchen bis 30 kg. Im Finale spielte sie ihre technische Überlegenheit aus und gewann souverän mit drei Punkten Vorsprung. Somit ging die nächste Goldmedaille an das KJC Ravensburg.

Mihaljovic knapp geschlagen

Andrej Mihaljovic ging mit großem Kampfgeist ins Turnier. Nach einem Auftaktsieg musste er sich in der zweiten Runde knapp geschlagen geben. Im folgenden Kampf um die Bronzemedaille zeigte er sich überlegen und sicherte sich verdient seinen Podestplatz. Georgia Teschner startete in der Kategorie Schüler Kumite Mädchen über 36 kg. Durch geschickte Kampfweise sicherte sich Georgia bei ihrer ersten Wettkampfteilnahme eine Silbermedaille.

Evelyn Kostbar und Coraly Neuschröer gingen beide in der Kategorie Schüler Kumite Mädchen bis 36 kg an den Start. Evelyn Kostbar überzeugte mit dynamischen Techniken und zog souverän ins Finale ein. Auch Coraly ließ sich nicht stoppen und erreichte ungefährdet das Finale. Gold und Silber gingen somit nur über das KJC Ravensburg. Da beide Athletinnen sich gut aus dem Training kennen war ein spannender Finalkampf zu erwarten. Nach den eineinhalb Minuten Kampfzeit ging der ersten Platz an Evelyn und der zweite Platz an Coraly.

Am Nachmittag standen die Teamwettkämpfe auf dem Programm. Auch hier erzielte das KJC maximale Erfolge. Das KJC-Team Schüler Mädchen mit Sabrina Mayer wurde von zwei Mädchen aus Nürtingen und Crailsheim ergänzt. Nach zwei Siegen über die Teams aus Reutlingen und Frickenhausen ging der erste Platz an die Kampfgemeinschaft des KJC Ravensburg. Auch das zweite Team mit Coraly Neuschröer, Georgia Teschner und Evelyn Kostbar erreichte nach einem Sieg gegen das Team aus Ludwigsburg das Finale. Konzentriert und mit vollem Siegeswillen gewann jede der drei Kämpferinnen ihre jeweilige Finalbegegnung. Der Siegerpokal ging somit an die Mädels vom KJC Ravensburg.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen