Kirchenmusik zu Ostern

Lesedauer: 6 Min
Schwäbische Zeitung

Die Kar- und Ostertage sind auch ein Hochfest für die Kirchenmusik in all ihren Ausprägungen. Kirchenchöre, Gesangsgruppen, Solisten und Organisten leisten ihren Beitrag zum festlichen Akzent der Gottesdienste und Andachten. In den 13 katholischen Kirchengemeinden in ganz Ravensburg erklingt deshalb ein vielfältiges Gotteslob, heißt es in einer Pressemitteilung der Veranstalter.

In den Gemeinden in Ravensburg-Süd gestaltet in Obereschach der Kirchenchor am Karfreitag um 15 Uhr die Karfreitagsliturgie mit. Am Samstag singt der Confitemini-Chor um 20.30 Uhr in der Osternacht (Wortgottesfeier). In Oberzell wiederum ist bei der Osternacht um 21 Uhr der Kirchenchor zu hören. Die Messe bréve mit Chor, Bläsern und Orgel von Léo Delibes erklingt am Sonntag um 10 Uhr in Oberzell. Die Kirchenchöre singen jeweils auch bei den Festgottesdiensten in Gornhofen um 8:45 Uhr, in Obereschach um 10 Uhr und in Weißenau um 10.30 Uhr.

Neue Klänge in St. Jodok

In der wiedereröffneten Kirche St. Jodok wird am Gründonnerstag die Feier des letzten Abendmahls um 19 Uhr mit Taizégesängen, begleitet von Querflöten und E-Piano, musikalisch gestaltet. Am Karfreitag um 15 Uhr heißt es dann „Passion & Percussion“ mit der Musikschule Ravensburg. Am Karsamstag gestalten um 20.30 Uhr der Chor Zwischentöne und das Bläserquartett „Was Neues“ die Osternacht. Es erklingen Teile aus der „Messe des Friedens“ von Reimund Hess. Am Sonntag singt um 19 Uhr die Schola in der Eucharistiefeier und am Montag um 9 Uhr der Kirchenchor St. Jodok/Christkönig unter anderem die Missa F-dur von Valentin Rathgeber.

In Liebfrauen singt an Gründonnerstag um 19 Uhr die Schola. Der Chor der Liebfrauenkirche und das Vocalensemble Cantiamo lassen in der Karfreitagsliturgie um 15 Uhr Teile aus der Johannes-Passion von Heinrich Schütz erklingen. Liturgische Gesänge und österliches Orgelspiel sind am Samstag um 21.30 Uhr in der Osternacht zu hören. Kirchenmusikalischer Höhepunkt ist dann am Sonntag um 10 Uhr die Trinitatismesse in C-Dur von Wolfgang Amadeus Mozart sowie das Halleluja (aus dem Messias) von Georg Friedrich Händel, dargeboten von Solisten, Orchester sowie dem Chor der Liebfrauenkirche mit Gästen.

Nach einer vom Kirchenchor Christkönig/St. Jodok mitgestalteten Karfreitagsliturgie (15 Uhr) mit Teilen aus der Johannes Passion von Hermann Schroeder, ist in der Christkönigskirche der Höhepunkt am Ostersonntag um 10.30 Uhr die „Missa in F“ von Valentin Rathgeber für Chor, Querflöte, Oboe und Fagott sowie das Halleluja von W. A. Mozart und „die Himmel erzählen die Ehre Gottes“ von J. Haydn, mitgestaltet vom Kirchenchor Christkönig/St. Jodok.

Konzert in St. Christina

Auch in St. Christina ist am Karfreitag um 15 Uhr der Kirchenchor dabei. Das traditionelle Osterkonzert findet am Ostermontag um 17 Uhr statt (Eintritt frei, Kollekte). Auf dem Programm stehen festliche und geistliche Musik aus verschiedenen Jahrhunderten von G. F. Händel, W. A. Mozart und Franz Schubert sowie Choral- und Spiritualbearbeitungen. Ausführende sind Gertraude Walser (Sopran und Blockflöte), Burkhard Diehm an der Orgel und das Blechbläserquartett „Was Neues“.

Vielfältige Klangfarben im Westen

In der zentralen Feier für die Gemeinden im Ravensburger Westen ist am Gründonnerstag in Dreifaltigkeit um 19 Uhr der Chor „Klangfarben“ dabei. Bei der Karfreitagsliturgie für die Seelsorgeeinheit Ravensburg West in Dreifaltigkeit bietet der Projektchor „Vier-Cant“ die Passion von Kurt Grahl dar. Er gestaltet ebenso die zentrale Osternachtfeier am Samstag um 20.30 Uhr in Dreifaltigkeit mit. Der Kirchenchor Dreifaltigkeit wird beim Festgottesdienst am Ostersonntag um 10.30 Uhr zusammen mit dem Bläserensemble „Was Neues“ die „Missa buccinata“ im alten Stil von Christian Heiß (von 1994 bis 1999 Kantor an St. Jodok und Christkönig) zur Aufführung bringen. Der Kirchenchor wird außerdem das Halleluja aus der Motette „Exsultate, jubilate“ von W. A. Mozart singen. Bereits zuvor gestalten jeweils die Kirchenchöre die Festgottesdienste um 9 Uhr in Taldorf und um 9.30 Uhr in Schmalegg mit. Am Ostermontag um 8 Uhr singt der Kirchenchor bei der Festmesse in Eggartskirch.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen